Das verschollene Schiff

Nach einer schweren Kriegsverletzung wird Leutnant zur See Bartholomew Hoare 1805 Marine-Ermittler. Als ein Offizier ihn bittet, seinen des Kapitänsmordes angeklagten Bruder zu entlasten, willigt Hoare ein. Unabsichtlich sticht er dabei in ein Wespennest und deckt ein Komplott hochrangiger Verräter gegen König und Vaterland auf … – Solide Mischung aus marinehistorischem Roman und Krimi, die dem Leser nichts wirklich Neues bietet, aber ihre Story zügig und unterhaltsam (sowie mit den genreüblichen Gastauftritten prominenter Zeitgenossen) über die erfreulich kurze Distanz bringt.