Das vierte Buch des Horrors

Ende des 19. Jahrhunderts begann die phantastische Literatur den psychologischen Schrecken zu entdecken; die hier gesammelten zehn Geschichten bilden den Prozess in etwa ab. Den Erzählungen folgt der Hinweis auf weitere Autoren und Werke, die hier vorhandene Lücken schließen helfen: eine spannende Reise durch die Geschichte eines weder isoliert in sich ruhenden noch notorisch naiven Genres.