Die „Antares“ schweigt

Das britische Forschungsdampfer „Antares“ nimmt im antarktischen Eismeer die Überlebenden eines gesunkenen argentinischen Schiffes auf. Die Geretteten verbergen etwas: Kam der Forscher Mendoza wirklich bei einem Unfall ums Leben? Die Ermittlungen müssen zurückstehen, als im Sturm auch die „Antares“ beschädigt wird. Auf einer öden Eisinsel muss sie notdürftig repariert werden. Am Strand findet sich eine Leiche mit Dolch im Rücken! – Ein „Whodunit“-Krimi vor ungewöhnlicher Kulisse, aber streng den klassischen Regeln gehorchend und deshalb doppelt reizvoll, wenn auch nicht ohne Längen.