Die Königin der weissen Rose

Philippa Gregory
Die Königin der weissen Rose

(sfbentry)
Originaltitel: The White Queen
rororo
Rowohlt Taschenbuch Verlag
ISBN 978-3-499-25484-0
Historischer Roman
Deutsche Erstausgabe Januar 2011
Aus dem Englischen von Astrid Becker und Elvira Willems
Umschlaggestaltung: any.way, Hamburg
nach dem Original von Simon & Schuster
Foto: Jeff Cottendon
Karte: Peter Palm, Berlin
Umfang: 556 Seiten

www.rororo.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Zur Autorin:

Philippa Gregory, geboren 1954 in Kenia, studierte Geschichte in Brighton und promovierte an der University of Edinburgh über die englische Literatur des 18. Jahrhunderts. In den USA und in Großbritannien feiert Gregory seit langem riesige Erfolge als Bestsellerautorin. Neben zahlreichen historischen Romanen schrieb sie auch Kinderbücher, Kurzgeschichten, Reiseberichte sowie Drehbücher und arbeitete als Journalistin für große Zeitungen, Radio und Fernsehen. Philippa Gregory lebt mit ihrer Familie in Nordengland.

Zum Buch:

England 1464: Es tobt ein erbitterter Krieg zwischen den Adelshäusern York und Lancaster. In dieser Zeit des Elends und Leids lernt Edward IV die Witwe Elizabeth Grey kennen. Diese möchte ihn bitten ihr den Gutshof zurückzugeben, den ihr nach dem Tod ihres Mannes enteignet wurde und dabei lernt Edward die schöne Elizabeth lieben. Diese aber will nicht einfach nur Geliebte Edwards sein und gibt ihm einen Korb. Elizabeth jedoch geht dem jungen König fortan nicht aus dem Sinn und so heiratet er sie heimlich und erfährt schon bald darauf große Abneigung auch auf Seiten seiner eigenen Familie und Freunde. Hier werden die Probleme immer größer und es bleibt nicht bei bloßer Abneigung wegen des Standesunterschiedes des Königspaares. Intrigen und gar eine Geiselnahme des Königs werden geplant und umgesetzt.

Die Autorin Philippa Gregory präsentiert uns mit „Die Königin der weissen Rose“ den ersten Band einer Trilogie über die Zeit der Rosenkriege. Mit viel historischen Hintergrundwissen und sehr sachlich schildert sie in ihrem Roman die damalige Zeit und deren Ereignisse. Die Geschichte wird uns aus Sicht von Elizabeth präsentiert und spiegelt so auch deutlich das Wesen dieser Frau wider, die mit ihrem Leben und ihren Aufgaben wächst, aber auch distanzierter wird.

Der Leser erhält bereits zu Beginn des Buches durch eine Karte eine Übersicht über die Schlachtplätze der Rosenkriege. Auch ein Stammbaum der Häuser Lancaster und York ist abgedruckt. Ein wundervolles Lesezeichen mit einem Bildnis der Elizabeth Woodville auf der Vorderseite und deren Stammbaum auf der Rückseite rundet die schöne Gestaltung des Buches, welches auch schon durch sein Cover besticht, ab.

Der Roman an sich ist eher sachlich, wenig spannend und wohl mehr etwas für die Leser historischer Romane, die viel Wert auf geschichtliche Dinge legen und weniger auf eine spannende, darin eingeflochtene, Geschichte.  

Copyright © 2011 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.