Im Labyrinth der Fugger

Rebecca Abe
Im Labyrinth der Fugger

Gmeiner Verlag
ISBN 978-3-8392-1144-1
Historischer Roman
1. Auflage März 2011
Umschlaggestaltung: U.O.R.G. Lutz Eberle, Stuttgart
Illustrationen: Rebecca Abe
Taschenbuch, 466 Seiten

www.gmeiner-verlag.de
www.r-abe.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Die Autorin:

Rebecca Abe wurde 1967 in Starnberg geboren. Nach einer Ausbildung zur Grafik-Designerin arbeitet sie seit 1989 als Schriftstellerin und Buchillustratorin und lebt mit ihrer Familie am Starnberger See. Mit dem historischen Roman „Im Labyrinth der Fugger“ gibt sie ihr Debüt im Gmeiner-Verlag.

Das Buch:

Rebecca Abe entführt uns in diesem historischen Roman in die Welt der Fugger und damit nach Augsburg gegen Ende des 16. Jahrhunderts.

Nach dem Tod des Familienoberhauptes Anton Fugger soll das Erbe aufgeteilt werden. Christoph Fugger startet mit Hilfe des Jesuiten Petrus Canisius den Versuch, die Kinder seines Bruders Georg als potentielle Erben aus dem Weg zu räumen. Leider soll ihm das zumindest teilweise gelingen. Sein Bruder, der seine Gedanken stets mehr seinen Experimenten widmet, merkt nicht, was um ihn herum geschieht und so hat Pater Canisius im Hause der Fugger leichtes Spiel. Die Familie konvertiert und der Einfluss des Paters vergrößert sich von Tag zu Tag. Schließlich werden Anna und ihre Geschwister in ein Kloster gebracht und haben dort einiges zu erleiden. Anna Jacobäa Fugger aber ist eine kluge, junge Frau, die schon längst erkannt hat, dass hier ein falsches Spiel getrieben wird. Sie widersetzt sich mehr als einmal und geht ihren eigenen Weg, der sie trotz vieler Entbehrungen auch durch glückliche Tage führt.

Die gesamte Geschichte wird aus Annas Perspektive erzählt. Anna blickt auf ihr Leben zurück und lässt den Leser daran teilhaben. Die Autorin schildert dieses Leben sehr detailliert und facettenreich und bindet dabei die historischen Fakten sehr genau ein. Das Leben der Anna Fugger als Frau in der damaligen Zeit war ein steter Kampf gegen die Macht der Männer, die Macht der Kirche und die Macht ihrer Mutter. Dennoch gelingt es dieser Frau trotz ihrer Leiden auch allem immer etwas Positives abzuringen und so erkämpft sie auch immer wieder einen Sieg.

Die Aufmachung des Buches ist sehr schön. Es enthält eine Karte des damaligen Augsburg mit Erläuterungen, Worterläuterungen und eine Figurenübersicht. So kann eigentlich alles nachgeschlagen werden, was nicht auf Anhieb verständlich erscheint.

Rebecca Abe ist es gelungen Geschichte in einen wundervollen historischen Roman zu verpacken und dem Leser die Welt der Fugger näher zu bringen, vor allem aber das Leben der Anna Fugger, die tatsächlich von 1547 – 1587 gelebt hat. Dieses Buch führt uns in das Labyrinth der Fugger, das Labyrinth der Familie und deren Machenschaften, die nur mit Unterstützung der Kirche umsetzbar waren.

Copyright © 2011 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.