Küss mich, Tod

Durch einen dummen Zufall kommt die Mafia dem hartgesottenen Privatdetektiv Mike Hammer in die Quere. Er verfällt in den für ihn typischen Blutrausch und bläst zum rücksichtsfreien Großangriff, in den er das lasche FBI, die korrupte Politik und alle seine übrigen Lieblingsfeinde gleich mit einbezieht … – Selbstjustiz-Thriller der für Literaturkritiker & Tugendbolde besonders üblen Art, d. h. vorsätzlich politisch unkorrekt, tückisch verderbt und höllisch unterhaltsam.