Persisches Feuer – Das erste Weltreich und der Kampf um den Westen

persisches-feuer-e28093-das-erste-weltreich-und-der-kampf-um-den-westenTom Holland
Persisches Feuer – Das erste Weltreich und der Kampf um den Westen

Persian Fire. The First World Empire and the Battle fort he West, GB, 2005
Klett-Cotta, Stuttgart, 9/2008
HC mit Schutzumschlag und Lesebändchen, Sachbuch, Geschichte
ISBN 9783608944631
Aus dem Englischen von Andreas Wittenburg und Susanne Held
Titelgestaltung von malsyteufel, willich
unter Verwendung des Originalumschlags von Kim
McGillivray@www.debutart.com
unter Verwendung eines Motivs: Chigi-Vase; Rom, Museo di Villa Giulia, 1990
16 Seiten mit Fotos in Farbe und SW und Karten aus verschiedenen Quellen
Autorenfoto von Camilla Broadbent

www.klett-cotta.de

Vor rund 2.500 Jahren war Persien, dessen Kerngebiet im heutigen Iran liegt, das erste Großreich der Welt. Den Grundstein dazu legte Kyros II, dessen Söhne und Nachfolger jedoch schon bald dem Machthunger der eigenen Offiziere zum Opfer fielen. Aus dem Gerangel um den Thron ging Dareios I siegreich hervor, der die Geschichte in seinem Sinne verfälschte, so dass die Historiker heute noch rätseln, was sich damals tatsächlich abspielte. Nachdem Dareios die Grenzen seines Reiches weiter ausdehnen und festigen konnte, lenkte der ‚Ionische Aufstand’ in Kleinasien die Aufmerksamkeit des Herrschers auf die Ägäis. Um aufrührerische Stadtstaaten wie Athen und Sparta zu befrieden und die ‚überlegene’ persische Kultur nach Westen zu tragen, sandte er seine Flotte aus. Das persische Heer wurde bei der Schlacht von Marathon besiegt, und die Niederlage des Xerxes stoppte endgültig den persischen Vormarsch.

Die Invasion der Perser wird als der erste ernsthafte Versuch einer Macht aus ‚dem Osten’ betrachtet, ihr Einflussgebiet nach Europa zu erweitern, was beinahe das Ende der westlichen Kulturen bedeutet hätte. Weitere Beispiele in der Folgezeit sind die Konflikte zwischen dem Sassaniden-Reich und Ostrom, das Vordringen der Mauren bis nach Spanien und Portugal, das Ende von Byzanz durch die Osmanen und ihr Vorrücken bis Wien.

Und noch immer droht dem Westen aus dieser Region Gefahr, da die zeitgenössischen Politiker sich als unfähig erwiesen haben, auf die Anliegen der dort ansässigen Völker richtig zu reagieren, ihre Anführer sogar unterschätzten. Die aktuellen Unruheherde und Kriege, vor allem aber der Terror, der sich gegen den Westen richtet, sind Folgen einer Jahrhunderte währenden Krise. Tom Holland, Historiker und Journalist, mag manchen als Verfasser einer Vampir-Trilogie, die sich um Lord Byron rankt, bestens bekannt sein. Nun bringt der Autor sein Geschichtswissen in Form eines unterhaltsamen, gut lesbaren Sachbuchs ein, das sich mit dem Aufstieg Persiens zur ersten Weltmacht und ihrem Niedergang nach dem Scheitern des Xerxes gegen die Griechen befasst.

Ausführlich und anschaulich beleuchtet Tom Holland die politische und kulturelle Situation in Persien und Griechenland, geht dabei auch auf die unterschiedlichen Versionen der Geschehnisse ein, denn schon damals schrieben die Sieger die Geschichtsbücher. Ergänzt wird mit Bildtafeln, Karten, einer Zeittafel von 1250 – 447 v. Chr., Anmerkungen und einer weiterführenden Bibliographie. Das Buch wendet sich in erster Linie an geschichtsinteressierte Leser: u. a. Schüler, Studenten, Lehrer und (Hobby-) Historiker, Journalisten. Man darf „Persisches Feuer“ als populärwissenschaftliches und doch anspruchsvolles Werk betrachten, das mit vielen Fakten und Theorien aufwartet, durch die auch die heutige politische Situation leichter verständlich wird. (IS) (3xPRT)

Titel bei Amazon.de: Persisches Feuer – Das erste Weltreich und der Kampf um den Westen

BEENDETES BÜCHERPREISRÄTSEL:
.
www.buchrezicenter.de veranstaltete in Zusammenarbeit mit dem obengenannten Verlag dieses Preisrätsel, bei dem wir drei Fragen zum Umfeld des Preistitels am Telefon* gestellt haben, die richtig beantwortet werden mussten.
.
Die jeweiligen Gewinne wurden anschliessend direkt an die angegebenen Adressen der Gewinner verschickt!
.
Wir danken dem obengenannten Verlag als Sponsor herzlich für die zur Verfügung gestellten Preisrätseltitel! Und bedanken uns auch bei unseren Mitspielern für Ihr reges Interesse!
.
Die Gewinner der Preisrätseltitel:
.
1. Macmuth Ebelinger
2. Sergej Schicketanz
3. Ulf Schindler
.
Der Rechtsweg war wie immer ausgeschlossen!
* Telefongebühren des Anrufers gehen immer zu Lasten des Anrufers. Bitte informieren Sie sich über die ortsüblichen aktuellen Kosten bei Ihrem Telekommunikationsanbieter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.