20 illustre Katzen – und 44 weitere tolle Tiere zeichnen

Julia Kuo
20 illustre Katzen – und 44 weitere tolle Tiere zeichnen

20 ways to draw a cat (2013)
Edition Michael Fischer
ISBN: 978-3863554910
Malen & Zeichnen, Kinder & Jugend
Erschienen im Februar 2016
Aus dem Englischen von Tim Anadere
96 Seiten; 255 x 217 mm
Kartoniert

www.emf-verlag.de

20IllustreKatzen_buch24

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Julia Kuo ist in Los Angeles aufgewachsen und lebt als freie Illustratorin in Chicago. Sie gestaltet schöne Papiere, Kinderbücher, Konzertplakate und Plattencover, und in ihrer Freizeit malt sie gern. Zu ihren Kunden gehören American Greetings, die New York Times, Little, Brown and Company, Simon and Schuster, Capitol Records und Universal Music, um nur einige zu nennen.
(Quelle: Edition Michael Fischer)

Mit satten 900 Tierillustrationen (45 Tierarten mit jeweils 20 Bildern) bietet das Buch „20 illustre Katzen“ von Julia Kuo eine recht große Sammlung von Vorlagen und Ideen für eigene Zeichnungen. Die Palette reicht dabei von Haus- und Hoftieren wie Hund, Katze und Schwein bis hin zu einheimischen und exotischen Tieren wie Hirsch und Reh, Zebra, Giraffe, Löwe oder Tiger. Darüber hinaus ist auch Fischen, Walen, Pinguinen und Schnecken, ja sogar Quallen und Oktopoden oder den Insekten jeweils ein Kapitel gewidmet. Jede Doppelseite ist einer Tiergruppe gewidmet, wobei in der Regel links die Beispiele gezeigt sind, während die rechte Seite leer ist. Im Vorwort regt die Künstlerin die Leser an, diesen Raum für eigene Zeichnungen zu nutzen oder vorhandenes Material zu variieren. Wenn man es richtig anstellt, kann so tatsächlich eine recht ansehnliche und vor allem individualisierte Sammlung von Tierillustrationen entstehen. Eine hübsche Idee.

Naturalistische Darstellungen findet man keine, die Zeichnungen sind eher einfach aufgebaut, wobei die Formen, die ihnen zugrunde liegen, deutlich hervortreten. Auch die Proportionen der verschiedenen Körperteile und deren Lage zueinander kann man auf die Art gut erkennen. Gerade für Kinder und Jugendliche, an die sich das Buch offenbar wendet, sind diese Punkte wichtig, um die eigenen Zeichnungen „korrekt“ aussehen zu lassen. Manche der Illustrationen gehen zwar leicht ins Karikaturhafte, aber das macht nichts, das unterstreicht eher noch die prägnanten Merkmale. Gearbeitet hat die Künstlerin offenbar meist mit Fineliner, Tusche o.ä., vorwiegend mit schwarzen Strichen, weniger mit Farbe. Dafür hat sie ihre Illustrationen im Stil stark variiert, auch wenn sie mit den exakt gezirkelten Linien streng designt und nicht wie aus dem Handgelenk geschüttelt aussehen.

Insgesamt ist „20 illustre Katzen“ ein hübsches Zeichen- und Ideenbuch für Anfänger aller Altersgruppen mit einer großen Bandbreite sowohl an Zeichenstilen als auch an Tiergruppen. Naturalistische Darstellung gibt es nicht, und die Zeichnungen sind meist schwarzweiß. Wer Lust hat, Tierillustrationen für eigene Geschichten anzufertigen oder einfach so, der sollte unbedingt einen oder zwei Blicke in Julia Kuos Zeichenbuch werfen.

Copyright © 2016 by Michael Bahner

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.