Black Book for Boys – Alles über Sex und Liebe

black-book-for-boysMarlon Merraro (Hrsg.)
Black Book for Boys – Alles über Sex und Liebe

The Little Black Book for Guys –Guys Talk about Sex, USA, 2008
cbt-Verlag, München, 10/2009
TB, Sachbuch 30560, Aufklärung
ISBN 9783570305607
Aus dem Amerikanischen von Karlheinz Dürr
Titelgestaltung von init.büro für gestaltung, Bielefeld
Illustrationen im Innenteil von den Mitwirkenden

www.cbt-jugendbuch.de

Da das „Black Book for Girls“ offensichtlich gut von der Zielgruppe aufgenommen wurde, entschloss sich Marlon Merraro, das gleiche Projekt mit Jungen zu realisieren. Das „Black Book for Boys“ folgt demselben Muster, antwortet auf vergleichbare Fragen – und es schreiben Jungen zwischen 12 und 20 Jahren für Jungen im selben Alter. Die Mitwirkenden berichten von eigenen Erfahrungen, von Ängsten und Wünschen, geben theoretische Ratschläge und praktische Tipps. Zur Auflockerung werden hin und wieder Zeichnungen, Gedichte, Songtexte u. ä. eingestreut. Ziel des Buches ist es, Jungen auf verständliche Weise und in einer ihnen geläufigen Sprache aufzuklären, Ammenmärchen aus der Welt zu räumen und ihnen Verantwortungsbewusstsein gegenüber sich selbst und anderen mitzugeben.

Der Band wartet mit fünf Kapiteln auf, die sich ausführlich mit dem Körper, Beziehungen, Sex, Geschlechtskrankheiten und AIDS sowie der Verhütung beschäftigen. Anders als im „Black Book for Girls“, das vor allem körperliche und seelische sowie Probleme mit dem Freund/Umfeld in den Vordergrund stellt, liegt der Schwerpunkt im „Black Book for Boys“ auf allem, was mit Sex zu tun hat. Zwar wird auch auf typisch männliche Komplexe und die Sorge eingegangen, wie man sich benimmt, ohne bei dem Mädchen, das einem gefällt, einen falschen Eindruck zu hinterlassen, denn weder will man(n) als langweiliges Weichei erscheinen noch wie ein perverser Macho, oder wie man(n) auf anständige Weise eine anhängliche Ex loswird – aber noch mehr Raum nimmt die eigene Sexualität ein.

Weitere Themen sind, wie man damit umgehen soll, wenn man feststellt, homo- oder bisexuell zu sein. Wann und gegenüber wem soll/darf man sich outen? Was ist zu tun, wenn die alten Freunde einen daraufhin fallen lassen und sogar mobben? Viele Betroffene wünschen sich, dass Lehrer und andere Personen des öffentlichen Lebens ein Anti-Homophobie-Training absolvieren, bevor sie in ihrem Beruf zugelassen werden. Was oft vernachlässigt wird, ist die Hygiene, dabei ist diese genauso wichtig wie die Verhütung. So manche Krankheit wäre bei mehr Sauberkeit und der Benutzung von Kondomen vermeidbar. Vor allem vor AIDS wird eindringlich gewarnt. Es wird ferner darauf hingewiesen, dass es unfair ist, dem Mädchen die Verhütung allein zu überlassen und nur an das eigene Vergnügen zu denken, dabei die Bedürfnisse der Partnerin zu ignorieren. Kränkungen und Gewalt sollten in einer guten Beziehung grundsätzlich tabu sein.

Und was ist zu tun, wenn dann doch ein Baby kommt? So mancher junge Mensch ist davon überzeugt, dass es keine Frage des Alters ist, ob man ein Kind aufziehen kann oder nicht. Viele freuen sich über den Nachwuchs und nehmen ihre Pflichten ihm gegenüber ernst, selbst wenn der andere Elternteil die Beziehung nicht fortzusetzen wünscht. Andere wiederum entscheiden sich für die Abtreibung, da das Kind in Armut aufwachsen müsste.

Ergänzt wird mit einem Glossar und Adressen, wo man weitere Informationen und im Bedarfsfall Hilfe finden kann. Sicher ist das „Black Book für Boys“ eine interessante Lektüre für männliche Teenager, vor allem für jene, die mit ihren Eltern nicht über solch intime Themen sprechen möchten und keine zuverlässigen Freunde haben, denen sie sich anvertrauen können. Der Umgangston ist zeitgenössisch, oft schon derb, aber vieles, was noch vor zwanzig Jahren verpönt war, ist längst gesellschaftsfein. Mädchen sollten ruhig auch einen Blick in das Buch werfen, um zu erfahren, wie Jungen ‚ticken’ und welche Ängste sie haben. Dieses Wissen könnte das Miteinander erleichtern. (IS)

Titel bei Amazon.de: Black Book for Boys – Alles über Sex und Liebe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.