Der Elefant des Magiers

der-elefant-des-magiersKate DiCamillo
Der Elefant des Magiers

Originaltitel: The Magician’s Elephant
dtv Junior
ISBN 978-3-423-76002-7
Kinder- und Jugendbuch
Deutsche Erstausgabe Mai 2010
Aus dem Amerikanischen von Sabine Ludwig
Mit Illustrationen von Yoko Tanaka
Hardcover, 176 Seiten

www.dtvjunior.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Zur Autorin:

Kate DiCamillo wurde 1964 in Pittsburgh geboren. Sie studierte englische Literatur in Florida und lebt heute als freie Schriftstellerin in Minneapolis. Mit ihren ersten beiden preisgekrönten Kinderbüchern „Winn-Dixie“ und  „Kentucky Star“ gelang ihr auf Anhieb der internationale Durchbruch. Ihr ebenfalls preisgekrönter Roman „Desperaux – Von einem, der auszog das Fürchten zu verlernen“ wurde inzwischen verfilmt, genauso wie „Winn-Dixie“.

Zum Buch:

Der Waisenjunge Peter lebt beim alten Herrn Vilna Lutz seit sein Vater vor Jahren im Krieg gefallen ist und seine Mutter bei der Geburt von Peters Schwester Adele verstorben ist. Vilna Lutz ist sehr streng mit Peter und möchte aus dem Jungen einen großartigen Soldaten machen. Also üben die beiden mit Spielzeugsoldaten Kriegsstrategien und das Marschieren und ernähren sich in erster Linie von altem Brot und kleinen Fischen. Eines Tages schickt Vilna Lutz Peter auf den Markt um dort Brot und Fische zu kaufen. Peter jedoch sieht das Zelt einer Wahrsagerin, ringt mit sich und betritt es. Er möchte nur eines wissen: Was ist mit seiner Schwester Adele? Lebt sie noch? Vilna Lutz hat dem Jungen erzählt, seine Schwester sei tot, aber so recht will Peter das nicht glauben. Er ist auf der Suche nach der Wahrheit, denn er hat seiner Mutter noch am Sterbebett versprochen sich um seine kleine Schwester zu kümmern und für sie da zu sein. Nun rät die Wahrsagerin ihm dem Elefanten zu folgen.

Aber was soll das nur bedeuten? In ganz Balta gibt es keinen Elefanten. Und woher sollte plötzlich einer kommen? Da geschieht, was geschehen muss: Ein Zauberer zaubert durch die Decke des Opernhauses einen Elefanten herbei, obwohl es eigentlich nur Lilien sein sollten. Dieser Elefant ist reine Magie und das Größte, was dem Zauberer je gelungen ist, obwohl der Elefant die Beine von Madame LaVaughn zertrümmert, die fortan im Rollstuhl sitzen muss.

Peter erfährt von dem Elefanten und macht sich auf, ihn zu finden. Dieser hat eine neue Heimat im Ballsaal der Gräfin Quintet gefunden. Der Elefant ist traurig und hat großes Heimweh. Peter und der Elefant spüren eine intensive Verbundenheit und auch die Traurigkeit des jeweils Anderen. Auf ganz wunderbare Weise gelingt es ihnen das Unmögliche möglich zu machen.

Der Elefant des Magiers ist ein modernes Märchen ohne die altbekannte Floskel „Es war einmal“. In diesem Buch werden Emotionen erzeugt, die jung und alt bewegen. Mit dem Waisenjungen Peter und dessen traurigem Leben verschmilzt der Leser zu einem gemeinsamen Wunsch: Die Schwester zu finden und gemeinsam mit ihr ein glücklicheres Leben führen zu dürfen. Zum Erreichen dieses Ziels bedient sich die Autorin noch vieler weiterer Personen, die allesamt auf ganz besondere Weise beschrieben werden. Nur gemeinsam können sie eine Veränderung erreichen und das tun sie dann auch.

Besonders passend sind in diesem Buch die Illustrationen von Yoko Tanaka. Die Bilder stellen sehr genau die momentane Verfassung der Charaktere dar und begleiten den Leser Stück für Stück in eine bessere Welt. Das Buch wird ab 8 Jahren empfohlen, wobei es für so ganz junge Leser, zumindest zum Selbstlesen, auch aufgrund des Sprachstils, etwas schwierig sein dürfte. Als Vorlesegeschichte ist es aber sicher für jedes Alter geeignet.

„Die Wahrheit von heute ist nicht die Wahrheit von morgen“. Dieser Satz findet sich auf dem Buchrücken und ist sicherlich die Erkenntnis aus der Geschichte selbst. Dieser Satz könnte aber auch das Empfinden des Lesers wiedergeben, der das Buch als Kind, als Jugendlicher und als Erwachsener jeweils aufs Neue liest. In diesem Buch wird für jede Altersklasse etwas geboten und ich glaube erst als Erwachsener wird man die ganze Tragweite der Ereignisse und die Gefühlswelt der Charaktere restlos verstehen.

Eine Geschichte, die den Leser ein Leben lang begleiten sollte.

Copyright © 2010 by Iris Gasper

….und eine weitere Rezension zum gleichen Buch:

von Annika, 10 Jahre

Ein Junge namens Peter soll für Vilna Lutz, den Offizier, etwas zu Essen auf dem Markt holen. Vilna Lutz hatte Peter, als er noch ein kleines Kind war, bei sich aufgenommen, weil seine Eltern gestorben waren.

Also er ist auf dem Markt und er sieht das rote Zelt einer Wahrsagerin. Er kann nicht widerstehen und er gibt die zwei Florit nicht für das Essen aus, sondern kauft zwei Antworten auf seine Fragen bei der Wahrsagerin. Er fragt ob seine Schwester noch lebt, und wenn sie noch lebt, wie er zu ihr kommen kann. Die Wahrsagerin antwortet ihm: „Deine Schwester lebt noch. Folge dem Elefanten. Er wird dich führen.“ Peter ist ganz verdutzt und kann es nicht glauben.

Als er wieder bei Vilna Lutz zu Hause ist, fragt er ihn, ob er schon einmal gelogen hat. Vilna Lutz hat ihm nämlich immer erzählt, dass seine Schwester bei der Geburt gestorben ist. Vilna Lutz sagt zu ihm: „Nein, ich habe noch nie gelogen. Ich sage immer die Wahrheit. So macht das ein Soldat.“ Peter denkt nicht weiter darüber nach. Er glaubt dem Offizier. Während er schläft ist eine Vorführung von einem Magier. Dieser zaubert einen Elefanten, der genau auf die Beine einer Dame fällt und dieser die Beine bricht. Die Dame will, dass der Magier gefangen genommen wird. Und so wird der Magier eingesperrt.

Als Peter die Neuigkeit von dem Elefanten hört, denkt er wieder an die Wahrsagerin. Doch der Elefant ist eingesperrt und Peter kommt nicht zu ihm. Doch nachher findet er eine Lösung, wie er den Elefanten, den Magier und seine Schwester finden und befreien kann. So fängt sein Abenteuer an.

Das Buch ist teilweise nicht einfach zu verstehen. Aber beim zweiten Anlauf klappt das schon. Die Geschichte ist ansonsten sehr spannend und macht Spaß beim Lesen. Eigentlich ein sehr schönes Buch. Ich empfehle es auf jeden Fall einen Viert- und Fünftklässlern, die Spaß an fantasievollen Geschichten haben, weiter.

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.