Der gefährliche Traum

Claudia Frieser
Der gefährliche Traum

Dressler
ISBN 978-3-7915-2917-2
Kinder & Jugend
Erschienen im August 2013
Umschlaggestaltung: Zero Werbeagentur, München
Gebundenes Buch, 240 Seiten
Altersempfehlung ab 10 Jahren

www.dressler-verlag.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Die Autorin:

Claudia Frieser ist 1967 in Sulzbach-Rosenberg geboren. Sie studierte in Regensburg und Bamberg Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit. Nach dem Studium beteiligte sie sich an Ausgrabungen und verschiedenen Forschungsprojekten. Außerdem arbeitete sie eine Zeit lang am Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg. Claudia Frieser lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Bamberg.

Das Buch:

Max muss seine alte Heimat verlassen und mit den Eltern in den Spessart ziehen. Dort hat sein Vater als Schlossarchivar bei der Familie Hohenstein einen neuen Job gefunden. Max ist darüber wenig begeistert. Der Anblick des Schlosses und des umliegenden Geländes, sowie des kleinen Häuschens, in dem die Familie zukünftig wohnen wird, versöhnen Max zwar ein wenig, aber das zeigt er äußerlich noch nicht sofort. Erst als er sich auch mit der Tochter der Familie Hohenstein, der gleichaltrigen Fritzi, anfreundet, scheint er sich richtig wohlzufühlen. Gleich am ersten Schultag kommt es dann allerdings zu einem Zwischenfall. Der Sohn des Bürgermeisters und seine Freunde versuchen Max zu erpressen und als dieser sich wehrt, bekommt er von der Lehrerin eine Strafarbeit aufgebrummt. Leider wird es nicht bei dieser einen Streitigkeit zwischen Max und Julian bleiben.

Max kommt nicht dazu sich intensiv um die Strafarbeit zu kümmern, denn die Ereignisse überschlagen sich. Jede Nacht hat Max in seinem neuen Zimmer sonderbare Träume in denen es um die Entführung eines jungen Mädchens im Jahre 1649 geht. Durch Fritzi erfährt Max, dass es sich um eine Vorfahrin von Fritzi handeln muss, die damals entführt wurde und nie wieder aufgetaucht ist, genauso wenig wie das gezahlte Lösegeld. Und dann gibt es da noch eine sonderbare Legende. Merkwürdigerweise sind auch die Träume so ganz anders, so echt, irgendwie sogar so, als würde Max nicht träumen, sondern alles real erleben.

„Der gefährliche Traum“ ist ein durchweg spannendes Buch für junge Leseratten und wird bestimmt sowohl Jungen als auch Mädchen begeistern. Claudia Frieser fesselt mit ihrer Geschichte die Leser und schafft es mit einer Mischung aus Realität und Fiktion eine geheimnisvolle, spannungsgeladene Atmosphäre über die gesamte Buchlänge aufrechtzuerhalten. Dieses Buch dürfte sicher auch Lesemuffel begeistern und jedem vorlesenden Erwachsenen Freude bereiten.

Copyright © 2013 by Iris Gasper

… und hier eine weitere Rezension zum Buch von Yannick, 12 Jahre:

Diese Geschichte ist super spannend. Ich finde Max total nett und Fritzi passt als Freundin richtig gut zu ihm. Gemeinsam sind sie stark und können hier ein Geheimnis lüften und den frechen Julian und seine Gemeinheiten stoppen. Das Buch war richtig spannend. Eigentlich sind es ja sogar zwei Geschichten und die eine ist mit der anderen verbunden. Das merkt man zwischendrin, vor allem, wenn Max träumt, aber auch am Ende des Buches. Abenteuergeschichten mag ich ja sowieso, aber diese hier ist besonders toll und wird an keiner Stelle langweilig.

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.