Die Hexen der Finsternis

die-hexen-der-finsternisMichael Molloy
Die Hexen der Finsternis

Originaltitel: The Witch Trade
Chicken House
ISBN 9783551520043
Kinder- und Jugendbuch
Hardcover, Deutsche Erstausgabe 2010
Aus dem Englischen von Annette von der Weppen
Umschlagbild: Markus Spang
Umschlagtypografie: Steffen Meier
Umfang 333 Seiten

www.chickenhouse.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Zum Autor:

1940 in London geboren, lebt Michael Molloy heute mit seiner Frau und seinen beiden Hunden in Ealing in der Nähe von London. Nachdem er an der Kunsthochschule Malerei studiert hat, arbeitete er als Journalist und wurde Chefredakteur der Mirror Group Newspapers. Seit 1989 ist er als Autor tätig und hat bereits zahlreiche Kinderbücher veröffentlicht.

Zum Buch:

Die Hexen der Finsternis von Michael Molloy bilden den Auftakt einer magischen Fantasy – Trilogie.

Abby Clover lebt in einem kleinen Küstenort namens Speller. Ihre Eltern sind vor einigen Jahren zu einer Expedition aufgebrochen und von dort nie wieder zurückgekehrt. Seit diesem Zeitpunkt lebt Abby nicht mehr in dem Leuchtturm des Ortes, den sie früher gemeinsam mit ihren Eltern bewohnt hat, sondern bei ihrer Tante Lucy und ihrem Onkel Ben. In Speller gibt es keine Kinder außer Spike und Abby selbst. Spike ist ein Findelkind. Er wurde eines Tages am Strand gefunden und lebt seitdem ebenfalls bei Ben und Lucy. Wenn auch sein Aussehen nicht dem der übrigen Bewohner von Speller gleicht, so gehört er doch zu Ihnen. Alle übrigen Kinder von Speller sind nach einem Segelausflug nicht zurückgekehrt. Angeblich ist ihr Segelschiff bei einem Sturm gesunken und so haben Abby und Spike nur sich selbst um miteinander zu spielen. Die Beiden sind recht neugierig und so verwundert es nicht, dass sie eines Tages den merkwürdigen Fremden namens Captain Starlight, der zwischenzeitlich im Leuchtturm eingezogen ist, kennenlernen und verwunderliche Dinge erfahren.

Mit dem Schlüssel aus dem Marlspieker, den Spike bei seinem Auffinden am Strand bei sich trug, gelangen die Kinder gemeinsam mit Captain Starlight durch eine Falltür im Inneren des Leuchtturms eine Treppe hinab. In einer großen Höhle entdecken sie eine Lagune und eine große Armada von Segelschiffen. Auch ein geheimes Atlantisboot entdecken sie dort, mit dessen Hilfe sie sich auf eine abenteuerliche Reise begeben. Durch Captain Starlight erlernt Abby sich unsichtbar zu machen. Mit Hilfe von Eisstaub und einer gepfiffenen Melodie ist das für die junge Abby ein echtes Kinderspiel. Aber die Kinder müssen über sich hinauswachsen, denn es steht Ihnen der Kampf gegen die bösen Nachthexen bevor, die immer mächtiger zu werden drohen und die Absicht haben alle guten Hexen zu vertreiben. Die guten Hexen leben zum Teil im Verborgenen, denn es sind scheinbar Menschen wie du und ich, aber mehr soll an dieser Stelle nicht verraten werden.

Im Buch dreht sich jedenfalls alles um den magischen Eisstaub, den die Nachthexen für ihre finsteren Absichten in Schwarzstaub umwandeln. Für dieses Unterfangen benötigen die bösen Hexen Hilfe, die sie sich mit mächtigen Mitteln erzwingen. Die Hexen der Finsternis sind ein spannendes Fantasy Abenteuer für junge Leser ab ca. 10 Jahren. Die Geschichte ist spannend, aber an manchen Stellen werden einige Dinge einfach vorausgesetzt und nicht weiter erklärt und vertieft, was ich gerade für die junge Leserschaft sehr schade finde. Da es sich um den Auftakt einer Trilogie handelt, ist dies aber eventuell sogar beabsichtigt. Das Buch ist in sich dennoch abgeschlossen und kann durchaus als Einzelband gelesen werden.

Copyright © 2010 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.