Dönerröschen

Jaromir Konecny
Dönerröschen

cbt-Verlag
ISBN 978-3-570-16134-0
Kinder & Jugend
Jugendbuch ab 13 Jahre
Erschienen: 22. April 2013
Umschlaggestaltung: © zeichenpool, München
Druck: GGP Media GmbH, Pößneck
Umfang: 224 Seiten, gebundenes Buch mit Pappband

www.cbt-jugendbuch.de
www.jaromir-konecny.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Zum Autor:

Jaromir Konecny begeistert seit Jahren das Publikum bei Poetry Slams und Lese-Events aller Art. Der in Prag geborene promovierte Chemiker wohnt mit seiner Familie in München, hat über 60 Slam-Wettbewerbe gewonnen und wurde zweimal Vizemeister des gesamtdeutschen Poetry Slams. Auch seine Jugendromane werden begeistert gefeiert und standen auf der Focus-Liste der Besten 7.

Zum Buch:

Jonas muss aufgrund der neuen Arbeit seines Vaters mit seinen Eltern und Familienhund Napoleon aus Oberhaching ins sogenannte Münchner Ghetto-Viertel Neuperlach ziehen. Trotz seiner Zurückhaltung gegenüber den hier wohnenden türkischen Jugendlichen kommt er durch das gemeinsame Fußballspiel schnell in Kontakt mit einigen Gleichaltrigen. Er verliebt sich hierbei in die junge und selbstbewusste Türkin Sibel und muss feststellen, dass er sie  aus seiner Kinderzeit schon kennt, jedoch durch eine lange Krankheit den Kontakt zu ihr verloren hat. Doch wie wird ihre Familie auf ihn reagieren? Muss er sich jetzt gegen ihren Vater behaupten? Und wie war das bei den Türken mit der Familienehre? Wörter wie Ehrenmorde, Zwangsheiraten und  Kastrationen kommen ihm da in den Sinn. Und wie wird Sibels Familie auf seinen lockeren verrückten Vater und den gefräßigen Hund reagieren, deren er sich in der Öffentlichkeit eher schämt? 

Fazit:

Dönerröschen ist sehr unterhaltsam geschrieben und im Umgang deutscher und türkisch-deutscher Jugendlicher mit vielen kleinen ironischen Spitzen gespickt. Ich habe häufig über die typischen Klischees und angeblichen Gewohnheiten der türkischen Familien gelacht – denn in vielen Dingen unterscheiden sich die Probleme der türkischen Jugendlichen nicht von denen der deutschen. Bis auf die Tatsche, dass die Oma zum Besuch aus der Türkei doch etwas an der Nase herum geführt werden muss. Und auch Jonas, der dieses strenge Wesen mit einigen persönlichen Ängsten beobachtet, versucht sich hier lieber unterzuordnen.

Ein herrlicher Querfeldeinzug durch den Alltag des sechzehnjährigen Jonas und seiner jungen Liebe Sibel, der kulturelle Vorurteile jedoch bei dieser eher coolen türkischen Familie schnell begraben hat. Als Jugendbuch absolut zu empfehlen, eine kurzweilige witzige und absolut ironische Unterhaltung, die den Alltag kurzzeitig ausblendet und den Ernst außen vor lässt! 
 
Copyright © 2013 by Sandra Stockem

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.