Düsteres Verlangen

Kenneth Oppel
Düsteres Verlangen
Die wahre Geschichte des jungen Victor Frankenstein

Originaltitel: This Dark Endeavour, The Apprenticeship of Victor Frankenstein
BELTZ & Gelberg
ISBN 978-3-407-81121-9
Jugendbuch
Erschienen Juli 2012
Aus dem Englischen von Gerold Anrich und Martina Instinsky-Anrich
Umschlaggestaltung und –illustration:  © Max Meinzold
Hardcover, 384 Seiten
Altersempfehlung ab 12 Jahren

www.beltz.de
www.kennethoppel.com

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Der Autor:

Kenneth Oppel, geboren 1967, gilt als literarisches Phänomen. Von Roald Dahl dazu ermutigt, veröffentlichte er sein erstes Kinderbuch mit 14 Jahren. Inzwischen hat Kenneth Oppel zahlreiche Romane und Drehbücher verfasst. Heute lebt er mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Toronto, Kanada.

Das Buch:

Düsteres Verlangen oder ähnliche Gefühle stecken wohl in jedem Menschen. In diesem Buch, welches der Autor Kenneth Oppel als Geschichte über das Leben des jungen Frankenstein gedacht hat, ist es wirklich düster, dieses Verlangen. Allerdings entwickelt sich diese Düsterheit aus Emotionen, die eigentlich positiv sind. Victor Frankenstein und sein Zwillingsbruder Konrad leben mit ihren Eltern und Geschwistern sowie ihrer entfernten Cousine väterlicherseits, Elizabeth, im Haus der Familie. Dort entdecken sie bei Streifzügen durchs Haus eine geheime Bibliothek mit vielen alten Büchern. Die Kinder sind begeistert, vor allem aber Victor fühlt sich von den alten Büchern und ihren Inhalten angezogen. Es geht in erster Linie um Alchemie. Als kurz darauf Viktors Bruder Konrad durch eine seltsame Krankheit zunächst ans Bett gefesselt wird und die normale Medizin scheinbar kein Heilmittel kennt, erwacht in Victor der Entdeckergeist. Er möchte das Elixier des Lebens herstellen von dem in einem der Bücher die Rede ist. Obwohl der Vater ihnen den Zugang zur Bibliothek verbietet, lassen sich die Kinder nicht abhalten und mit Hilfe des Alchemisten Polidori aus Genf beschaffen sie nach und nach die erforderlichen Zutaten für das Elixier. Dabei erwartet sie so manches Abenteuer und hierbei geht es auch überaus spannend und stellenweise sogar grausam zu.

Die Geschichte wird aus der Sicht des jungen Victor Frankenstein erzählt und dabei wird vor allen Dingen sehr deutlich wie sehr Victor seinen Bruder liebt und was er alles für ihn opfern würde. Allerdings hegt er auch Zweifel, denn sein Bruder und die Cousine Elizabeth scheinen Gefühle füreinander entwickelt zu haben, die Victor ihnen nicht gönnt. Er selbst hat plötzlich das Gefühl sich zu Elizabeth hingezogen zu fühlen. Etwas wie Eifersucht keimt in ihm auf und er wirkt innerlich zerrissen.

Kenneth Oppel schreibt „Düsteres Verlangen“ als Vorgeschichte zum Roman Frankenstein von Mary Shelley. Man muss diese Geschichte aber nicht kennen um das hier vorliegende Jugendbuch zu lesen. Es wird relativ schnell klar auf welches Ende die Geschichte hinausläuft. Dennoch ist es dem Autor wirklich gut gelungen gerade die Person des Victor hier detailliert herauszuarbeiten. Daneben bleiben einige andere Charaktere, so beispielsweise dessen bester Freund Henry, stellenweise viel zu blass. Besonders gelungen finde ich persönlich die Person des Alchemisten Polidori sowie dessen Gehilfen, über den ich hier nicht viel mehr verraten möchte.

Das Cover gibt erst in Kenntnis der Geschichte und bei ganz genauer Betrachtung alles das preis, was es darstellt und sollte gerade deshalb auch nach dem Lesen des Buches nochmals genau in Augenschein genommen werden.

„Düsteres Verlangen“ ist eine düstere Geschichte für junge Leser und eine wirklich lesenswerte Idee über das Leben des jungen Viktor Frankenstein.

Copyright © 2012 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.