Erst ich ein Stück, dann du – 3 Rittergeschichten

Patricia Schröder
Erst ich ein Stück, dann du – 3 Rittergeschichten

cbj Verlag
ISBN 978-3-570-15480-9
Kinder & Jugend
Erschienen 2012
Umschlagbild Martin Bernhard
Umschlaggestaltung Anette Beckmann
Illustrationen Martin Bernhard
Umfang 88 Seiten

www.cbj-verlag.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Autorenporträt

Patricia Schröder, 1960 im Weserland geboren, wuchs in Düsseldorf auf, studierte Textildesign und arbeitete einige Jahre in diesem Beruf. Als ihre Kinder zur Welt kamen, zog sie in den Norden zurück. Dort ließ sie sich mit ihrer Familie und einer Hand voll Tieren auf einer kleinen Warft nieder und fing an, sich Geschichten auszudenken. Patricia Schröder liegt besonders die Leseförderung am Herzen. Sie hat das Konzept „Erst ich ein Stück, dann du“ entwickelt, um bei Kinder über das gemeinsame Lesen den Spaß an Büchern und Geschichten zu wecken. (Quelle:cbj)

Inhalt & Fazit

Das Mitlesebuch “Erst ich ein Stück, dann du – 3 Rittergeschichten” beinhaltet drei kernige Rittergeschichten, die Jungen wie Mädchen gleichermaßen begeistern dürften. Die erste Geschichte widmet sich zwei recht ungleichen Brüdern und einem immerzu gemeinen Vater, der die Kinder in die Welt hinausschickt, nicht aber, ohne den einen, gegen den anderen aufzuhetzen. Diese akute Konkurrenzsituation dürfte so manchem Geschwisterkind sehr wohl bekannt sein. Sehr schön fand ich da die Botschaft der Geschichte: Besser klappt es, wenn man zusammenhält und nicht versucht sich gegenseitig auszustechen.

Die zweite Geschichte widmet sich dann dem Thema teilen. Hier muss das kleine Schlossgespenst Gustav lernen seine alte Burg mit den Menschen zu teilen und das, obwohl er die Ruhe so schätzte. Schlussendlich schafft er es aber, auch das Positive an der neuen Situation zu entdecken. Die dritte Geschichte dreht sich rund um das Thema Freundschaft. Hier muss Julius seine Eltern vor dem bösen Ritter Bruno retten. Dies schafft er natürlich nicht ohne Hilfe. Er nimmt seine beste Freundin Lara und seinen treuen Bären Heinrich mit. Leider steht Julius schnell einer unbeugsamen Armee gegenüber.

Alle Geschichten waren so geschrieben, dass den erfahrenen Lesern ihre Parts nicht zu langweilig wurden. Aber auch die ungeübten Leser kamen voll auf ihre Kosten, da die Sätze groß gedruckt waren, nicht in Serifenschrift standen und bei den Zeilenumbrüchen auf Sinneinheiten geachtet wurde. Hilfreich für wenige erfahrene Leser waren auch die vielen Illustrationen, die den Sinn der Geschichte wunderbar trugen. In jedem Falle bescheren die tollen Geschichten viel Zeit zu zweit, bei der sich die Lesemotivation durchaus wecken lässt und die Lesefähigkeit spielerisch trainiert wird.

Kurz um: Ein durch und durch gelungener Mitleseband, der die Lesefreude von so manchem Kind steigern dürfte.

Copyright © 2014 by Yvonne Rheinganz

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.