Flüchten und Fliegen

Christoph Schmitz
Flüchten und Fliegen

Boje
ISBN 978-3-414-82421-9
Jugendbuch
Erschienen: 12. Februar 2015
Einbandgestaltung: Johannes Wiebel, punchdesign, München
Einbandmotiv: © Johannes Wiebel, punchdesign, München unter
Verwendung
von Motiven von iStock/hsvrs; shutterstock/ssguy; shutterstock/diversepixel
Hardcover, 222 Seiten
Altersempfehlung ab 12 Jahren

www.boje-verlag.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel e
rhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Der Autor:

Christoph Schmitz,  geboren 1961, studierte Musikwissenschaft, Philosophie und Literatur. Nach einem mehrjährigen Aufenthalt in Brasilien war er u.a. Journalist beim ARD-Hörfunk und Redakteur beim Spiegel. Heute ist er Kulturredakteur und Moderator beim Deutschlandradio in Köln und hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht. „Flüchten und Fliegen“ ist sein erster Jugendroman.

Das Buch:

Im Jahr 2049 zieht der junge Anton gemeinsam mit seinen Eltern aus der gewohnten Umgebung fort. Die Familie lebt fortan im Kölner Dom. Antons Eltern haben dort eine Anstellung als Steinmetze in den Werkstätten des Kölner Doms erhalten. Wobei das Wort Anstellung wohl etwas weit hergeholt ist, denn eigentlich ist die Dombauhütte eine Gemeinschaft von Menschen, die zusammen leben und wirtschaften und alles daran setzen den Kölner Dom in seiner Bausubstanz zu erhalten. Mit dieser Lebensform sind sie aber einigen Kölner Bürgern, besonders dem Stadtpräsidenten von Köln, SP Bahles, und seinen Anhängern, ein Dorn im Auge. SP Bahles möchte selbst über den Dom bestimmen können und so kommt es ihm gelegen, dass es derzeit ein großes Problem mit der Spitze des Südturms, der Kreuzblume, gibt. Diese droht abzustürzen. Der Stadtpräsident setzt die Dombauhütte immer mehr unter Druck dieses Problem zu beheben.
Zu leiden hat auch Anton, denn der Sohn des Stadtpräsidenten und dessen Freunde, die Bahles Bande, haben es vom ersten Tag an auf ihn abgesehen. Bei jeder sich bietenden Gelegenheit lauern sie ihm auf. Zum Glück findet Anton in der Dombauhütte schnell neue und gute Freunde, die ihm zur Seite stehen.

Ganz anders als erwartet spielt dieser Roman zwar in der Zukunft, davon ist aber nicht allzu viel zu spüren. Vielmehr hat man in der Gemeinschaft der Dombauhütte das Gefühl in die Vergangenheit zu reisen, denn die Menschen dort leben für und miteinander und gar nicht so, wie man sich wohl ein Leben in der Zukunft vorstellt. Außerhalb der Dombauhütte ist die Zeit zwar scheinbar vorangeschritten, aber das Leben dort scheint sich nur minimal gegenüber unserem heutigen verändert zu haben. Sieht man davon einmal ab, ist Flüchten und Fliegen eine nicht dauerhaft, aber gegen Ende doch spannende Geschichte für junge Leser, die viel über den Kölner Dom verrät und dem jungen Leser ganz sicher vor Augen führen kann, wie wichtig ehrlicher Umgang miteinander, Zusammenhalt und Freundschaft für ein gedeihliches Miteinander sind.

Copyright © 2015 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel e
rhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.