Leonardo der Meisterdetektiv von Florenz

leonardo-der-meisterdetektiv-von-florenzAlfred Bekker
Leonardo der Meisterdetektiv von Florenz
Sammelband / Abenteuer 1 und 2 in einem Band

(sfbentry)
Arena Verlag
ISBN 978-3-401-50014-0
Kinderbuch, ab 10 Jahren
Erschienen: 2009 als Sammelband
Umschlagillustration: Frauke Schneider unter Verwendung
von Illustrationen von Heibert Schulmeyer
Taschenbuch, 284 Seiten

www.arena-verlag.de
www.alfredbekker.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Zum Autor:

Alfred Bekker wurde 1964 in Borghorst geboren und verfasste zahlreiche Romane und Erzählungen, die immer wieder neu aufgelegt und in verschiedene Sprachen übersetzt wurden. Er war dreizehn Jahre Grundschullehrer und lebt heute mit seiner Frau und seinem Sohn als freier Schriftsteller im Münsterland.

Zum Buch:

Das Buch beinhaltet die ersten beiden Bände rund um Leonardos Abenteuer.

Band 1
Leonardo und das Geheimnis der Villa Medici

Die Geschichte spielt im Jahre 1462 in einem kleinen Dorf namens Vinci nahe Florenz. Dort leben die Kinder Leonardo, Carlo und Gianna, die miteinander befreundet sind. Leonardo wohnt im Hause seines Großvaters. Er ist ein nichteheliches Kind. Seine Mutter ist inzwischen im Dorf mit einem Bauern verheiratet und sein Vater ist viel auf Reisen, so dass sich die Eltern nicht um ihren Sohn kümmern können. Leonardo ist ein vielseitig interessierter Junge, der immer gerne experimentiert und dabei auch oft genug in gefährliche Situationen gerät. So fängt ein Seil in seinem Zimmer Feuer als er versucht Tierblut in seine festen Bestandteile zu zerlegen. Dies bringt ihm eine Menge Ärger mit seinem Großvater ein und das Verbot weiterer Experimente. So kommt es Leonardo ganz gelegen, dass seine Freundin Gianna ihn um Mithilfe in einer außergewöhnlichen Angelegenheit bittet: Giannas Eltern führen das Gasthaus im Dorf Vinci und beherbergen dort seit einiger Zeit einen Portugiesen, von dem Gianna glaubt, dass er etwas mit Hexerei zu tun hat. Dies könnte auch für ihre Eltern gefährlich werden. Mit Begeisterung stürzen sich Leonardo, Carlo und Gianna in die Detektivarbeit. Leonardo und Carlo folgen sogar einem Reiter nach Florenz, der den merkwürdigen Portugiesen im Wirtshaus häufiger besucht hat. Stück für Stück erschließt sich den Kindern die ganze Wahrheit rund um die Person des Portugiesen.

Band 2
Leonardo und die Verschwörer von Florenz

Dieses zweite Abenteuer des jungen Leonardo da Vinci spielt erneut im Jahre 1462. Leonardo und Carlo befinden sich in der Nähe des Waldrandes und wollen dort ein Experiment durchführen. Hierzu bringt Leonardo eine alte Brille zum Einsatz und entzündet mit Hilfe eines Brillenglases und der Sonnenstrahlung ein Feuer. Leider kommt es zu einem Waldbrand. Den Jungen ist der Fluchtweg in Richtung des Dorfes Vinci versperrt. Dann tauchen maskierte Männer auf, die die beiden Jungen mitnehmen und zu einem weiteren Jungen namens Luca in eine Grube stecken. Die Entführer wollen von den Eltern der Kinder Lösegeld erpressen. Luca ist der Sohn einer reichen Kaufmannsfamilie aus Florenz und auf den ersten Blick auch etwas verwöhnt. Dennoch freunden die Jungen sich an und ihnen gelingt, nach einem tollen Einfall von Leonardo, die Flucht aus der Gefangenschaft. Zurück in Vinci beschließen sie gemeinsam mit Leonardos Vater Ser Piero nach Florenz zu reisen, Luca in seinem Elternhaus abzuliefern und dort nach den Hintergründen der Entführung und den Drahtziehern zu suchen. Alle sind davon überzeugt, dass hinter der Entführung von Luca noch mehr steckt als eine bloße Lösegelderpressung. Leonardo lässt wieder einmal nichts unversucht um das Geheimnis zu lüften und taucht hierfür auch mehr als einmal in einen unterirdischen Kanal ab. Er ist einfach furchtlos und ein wahrer Meisterdetektiv. So bleiben auch der Entführer und seine Hintermänner nicht lange unentdeckt.

Der Autor Alfred Bekker präsentiert hier eine Reihe mit historischen Abenteuergeschichten für das junge Lesepublikum. Ganz nebenbei werden Sehenswürdigkeiten und Landschaften beschrieben und dem Leser werden das Leben und die Gepflogenheiten der damaligen Zeit näher gebracht. Vielleicht macht dieser neugierige Leonardo auch so manche Leserin oder manchen Leser neugierig auf die Dinge, die vielen von uns schon selbstverständlich erscheinen. Die Charaktere sind auf die jungen Leser abgestimmt und erwecken auf Anhieb Sympathien. Gerade die Neugier und Abenteuerlust des Protagonisten Leonardo ist etwas, was Kindern auf Anhieb gefallen dürfte.

Eventuell hat der junge Leonardo da Vinci ja tatsächlich so oder so ähnlich gelebt. Auf die weiteren Abenteuer des Jungen und seiner Freunde darf man jedenfalls gespannt sein.

Copyright 2010 by Iris Gasper

….und eine weitere Rezension zum gleichen Buch:

Von Daniel, 10 Jahre, zu Leonardo und das Geheimnis der Villa Medici:

Dieses Buch fängt sehr genau an. Ein Junge namens Leonardo wohnt bei seinem Großvater in dem kleinen Dorf Vinci in Italien. Ich wusste sofort, dass es sich um niemand Geringeren als Leonardo da Vinci handelt, der mit seinen Freunden Carlo und Gianna versucht das Geheimnis des Portugiesen zu lüften. Dieser findet im Gasthof von Giannas Eltern Unterschlupf. Dieses Buch ist ein Jungenbuch. Die Schrift ist für Leser ab 10 Jahre. In jedem Kapitel ist der erste Buchstabe immer dick geschrieben. Das Buch fängt für mich zu langweilig an. Erst ab Seite 40 wird es spannend. Was mir nicht so gut gefallen hat waren die Verdächtigungen gegenüber dem Portugiesen. Da ich mich sehr vor den Wörtern Hexer und Teufel fürchte, war das für mich das Schlimmste im Buch.

Von Marcel, 12 Jahre zu Leonardo und die Verschwörer von Florenz:

In diesem Buch experimentieren Leonardo und sein Freund Carlo am Waldrand des Ortes Vinci mit Feuer. Leider gerät dabei der Wald in Brand und nicht nur das. Die beiden Jungen geraten in Gefangenschaft und müssen sich gemeinsam mit einem weiteren Jungen zunächst aus einer Höhle befreien. Doch dann beginnt das Abenteuer erst wirklich. Der neu gewonnene Freund, Luca, ist adeliger Herkunft und lebt in Florenz. Dorthin reisen nun auch Leonardo und sein Vater sowie Leonardos Freund Carlo. Mich hat es besonders fasziniert welche Einfälle Leonardo immer wieder hat. Er traut sich sehr viele Sachen zu und schafft es, natürlich mit Hilfe von Erwachsenen, so nach und nach die Bösewichte zu enttarnen. Nebenbei habe ich beim Lesen auch noch etwas über die damalige Zeit und über Florenz erfahren. Das hat wirklich Spaß gemacht.

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Als Einzelbände der Reihe sind erschienen:
Band 1: Leonardo und das Geheimnis der Villa Medici
Band 2: Leonardo und die Verschwörer von Florenz
Band 3: Leonardo und das Rätsel des Alchimisten
Band 4: Leonardo und das Verlies der schwarzen Reiter
Band 5: Leonardo und der Fluch des schwarzen Todes
Band 6: Leonardo und die Bruderschaft des heiligen Schwerts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.