Marcelo in the Real World

Francisco X. Stork
Marcelo in the Real World

Marcelo in the Real World (2009)
Fischer Verlag
ISBN 978-3-8414-2122-7
Kinder & Jugend
Erschienen 2011
Übersetzer Britta Waldhof
Titelbild CPI
Illustrationen Dan McCarthy
Umfang 364 Seiten

www.fischerverlage.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Autorenporträt

Francisco Xavier Stork wurde 1953 in Mexiko geboren und kam im Alter von neun Jahren in die Vereinigten Staaten von Amerika. Er studierte lateinamerikansiche Literatur in Harvard und Rechtswissenschaften an der Columbia Universität. Francisco X. Stork lebt heute in der Nähe von Boston, USA, wo er als Rechtsanwalt tätig ist. Er ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. ›Marcelo in the Real World‹ ist sein erster Roman, der auf Deutsch erscheint. (Quelle: Fischer Verlag)               

Zum Buch

Der 17-jährige Marcelo ist seit seiner Geburt anders. Er nimmt die Welt ganz anders war als normale Kinder und Jugendliche. Marcelo glaubt die ganze Zeit Musik in seinem Kopf zu hören und hat Schwierigkeiten mit Menschen zu kommunizieren. Oft kann er ihre Gesichtsausdrücke nicht entschlüsseln oder versteht Redewendungen nicht, weil er alles wörtlich nimmt. Dafür liegen seine Begabungen auf anderen Gebieten. Er kann hervorragend mit Pferden umgehen und erlebt die Welt aus einem ganz anderen Blickwinkel. Sein bisheriges Schulleben hat er auf einer Schule für “besondere “ Kinder verbracht, doch nun hat sich sein Vater in den Kopf gesetzt, er müsste endlich den Sprung in die “reale Welt” wagen.

Deswegen trifft er mit Marcelo eine Abmachung: Wenn er in den Sommerferien in seiner Anwaltkanzlei arbeitet, darf dieser wählen, an welcher Schule er sein letztes Highschooljahr verbringt. Andernfalls darf sein Vater die Schule wählen. Doch Marcelos Vater knüpft die Abmachung an einige Bedingungen. So muss er sich an die Regeln der “realen Welt” halten: Small Talk betreiben, anderen in die Augen schauen, Aufgaben schnell und zügig erfüllen. Das alles fällt Marcelo sehr schwer, zumal alle in der Kanzlei wissen, dass Marcelo nicht “normal” ist. Auch seine neue Chefin Jasmine ist anfangs nicht von ihm begeistert. Doch nach und nach beginnt sie Marcelo zu verstehen – und ihn zu mögen. Als Marcelo dann einem großen Wirtschaftsskandal auf die Spur kommt, schlägt sie sich auf seine Seite und steckt sehr schnell in großen Schwierigkeiten …

Fazit

Das Buch vermochte mich von der ersten Seite an in seinen Bann zu ziehen. Dies lag zum Einen an dem wirklich ungewöhnlichen Schreibstil: Selten hielt ich ein Buch in Händen, in dem der Ich-Erzähler von sich und anderen in der dritten Person sprach und nur ab und an in die Ich-Perspektive wechselte oder andere in der 2ten Person ansprach. Zum Anderen habe ich noch nie so einen ausgefeilten und gleichzeitig so einfachen Charakter in einem Jugendbuch entdeckt. Marcelo vermittelte einem ganz schnell eine andere Perspektive von der Welt. Schnell verstand man, warum sich Autisten, auch wenn sie an nicht besonders ausgeprägten Arten des Autismus, wie das Asperger-Syndrom leiden, nur schlecht in der Welt zurechtfinden. Man bekam, dank dieser außergewöhnlichen Perspektive einen Blick von oben auf die Gesellschaft, der einem anderenfalls verschlossen geblieben wäre.

Redewendungen werden auf einmal unverständlich, freundliche Plaudereien zu Stolperfallen, alle anderen Menschen tragen Masken anstatt Gesichtsausdrücke zur Schau und niemand sagt, was er wirklich denkt und meint. Die Welt ist voller Lärm und überladen mit Dingen, die niemand zum Überleben braucht. Gerüche irritieren und Straßen werden zu Labyrinthgängen. Man trifft nebenbei auf die großen Rätsel der Menschheit. Was ist Liebe? Gibt es Gott? Und woher weiß ich, wer ich bin und wohin mein Weg mich führen sollte? Und muss feststellen, dass man sich noch nie Gedanken darüber gemacht hat, wie das menschliche Miteinander funktioniert. Oder wie wir die Maßstäbe setzen, was richtig und was falsch ist oder was normal und was anders ist. Dieses Buch musste nicht mit einer atemberaubenden Liebesgeschichte oder komplizierten Verwicklungen überzeugen, sondern bestach durch seine Einfachheit und Klarheit.

Ein fantastisches Buch, das überraschend anders ist und einen auf eine Reise mitnimmt in eine verstörend bekannte und doch fremde Welt, voller Gefahren und Chancen, in der man sich selbst verlieren oder neu entdecken kann.

Copyright © 2011 by Yvonne Rheinganz

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.