Milena und die tollste Schule der Welt

milena-und-die-tollste-schule-der-weltMeike Haas
Milena und die tollste Schule der Welt

(sfbentry)
Arena Verlag
ISBN 978-3-401-06432-1
Kinder- und Jugendbuch
1. Auflage 2010
Zeichnungen von Sabine Völkers
Einband: Melanie Garamin
Hardcover, 148 Seiten

www.arena-verlag.de
www.meike-haas.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Zur Autorin:

Meike Haas, geboren 1970, studierte Germanistik, Philosophie und Buchwissenschaft in Regensburg, Wien und München. Sie arbeitete für verschiedene Zeitungen, u. a. für die Süddeutsche Zeitung. Inzwischen hat sie schon mehrere Kinderbücher veröffentlicht. Sie lebt mit Ihrer Familie in München.

Zum Buch:

Milena Weinlaub, von ihrer Mutter liebevoll Mini Mäuschen genannt, ist zehn Jahre alt. Heute soll ihr erster Schultag an der neuen Schule, der Louisenthalschule, sein. Milena ist darüber nicht gerade glücklich, da ihre beste Freundin Sarah und noch einige andere Mädchen aus ihrer alten Klasse zum nahe gelegenen Goethe-Gymnasium gehen. Nur sie, Milena, muss auf die Ganztagsschule und das nur, weil Mama darauf besteht. An der neuen Schule soll Milena den ganzen Tag sein und dort auch zu Mittag essen. Das behagt Milena ganz und gar nicht.

Ihren Unmut über die geplante neue Schule würde Milena am allerliebsten laut herausbrüllen und mit allen Mitteln gegen dieses Vorhaben protestieren. Aber das geht nicht. Dafür ist Milena viel zu lieb. Sie traut sich nicht. Aber als ihre Mutter am Frühstückstisch zum wiederholten Mal erzählt, wie sie damals von ihrer Schule geflogen ist, fasst Milena einen Entschluss: Sie wird auch von der Schule fliegen um dann zu ihrer Freundin aufs Goethe Gymnasium zu wechseln. In ihrem Kopf  träumt sie bereits davon, dass ihr der Verweis von der Schule geglückt ist, aber leider sind Traum und Wirklichkeit zweierlei. Schon oft ist es Milena ähnlich ergangen, aber sie hat nie den Mut gehabt ihre Planungen auch in die Tat umzusetzen. Ob es ihr nun gelingen wird oder ob alles ganz anders kommt als Milena es sich in ihren kühnsten Träumen ausgemalt hat?

Mit Milena und die tollste Schule der Welt spricht die Autorin ein Thema an, das viele Grundschüler im 4. Schuljahr beschäftigt. Wie wird es auf der neuen Schule wohl sein? Was mache ich, wenn ich dort niemanden kenne? Auf sehr schöne Weise wird hier vermittelt, dass solch ein Schulwechsel auch ohne Freunde ein Neuanfang sein kann. Aber auch alte Freundschaften müssen darunter nicht zwangsläufig leiden. Es liegt an jedem selbst das zu steuern. Milena erlebt hier eine wichtige und interessante Entwicklung. Aus dem „Mini Mäuschen“, das sie auch nicht mehr sein wollte, wird ein selbstbewusstes junges Mädchen, das in der Lage ist mit neuen Lebenssituationen umzugehen. Und wer oder was sollte dazu besser beitragen können als: Ein Mäuschen? Die Geschichte ist  fließend geschrieben und ab einem Alter von 8 Jahren zu empfehlen. Die Kapitel sind schön kurz gehalten. Bereits das Buchcover wirkt fröhlich anziehend und unterstreicht damit die Intention der Autorin den jungen Menschen Mut zu machen.

Copyright © 2010 by Iris Gasper

….und eine weitere Rezension zum gleichen Buch:

von Janine, 10 Jahre:

Die Geschichte handelt von dem Mädchen Milena, mit dem Spitznamen Mini Mäuschen, da sie so klein ist. Den hasst sie aber. Für Milena steht dieser schreckliche Schulwechsel zur Ganztagsschule an, ohne ihre beste Freundin Sarah. Milena ist unglücklich und muss trotz Protest in diese Ganztagsschule. Ihre neue Klassenlehrerin Frau Meisner ist furchtbar. Ihre Klassenkameraden sind langweilig, außer Peffi, die ist cool und ihr Sitznachbar Simon, der aussieht wie ein Streber, ist ganz nett. Mit ihrer Freundin Sarah überlegt sie, wie sie von ihrer Schule fliegen und in Sarahs Schule wechseln kann. Doch alles, was ihnen einfällt, verwerfen sie auch gleich wieder. Alle Pläne sind sowieso immer an Milenas Angst gescheitert. Außerdem traut sie sich auch nie ihre Meinung laut zu äußern und sich zu wehren.

Aber das soll nun anders werden. Wie, das wird hier nicht verraten! Das musst du schon selber lesen….

Das Buch ist klasse und es ist sehr gut zu lesen. Es lehrt uns, dass man keine Angst vor einem Schulwechsel haben sollte (auch wenn man meint, man wäre alleine). Man entwickelt sich immer weiter und schließt neue Freundschaften.

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.