Mit Lieblingssachen durch das Jahr – Basteln mit Kindern

Laura Holdack & Elfrun Otterbach
Mit Lieblingssachen durch das Jahr – Basteln mit Kindern

Haupt Verlag, Bern (CH), 03/2011
PB mit Klappbroschur
Kinderbuch, Sachbuch, Basteln & Heimwerken
ISBN 978-3-258-60028-4
Titelgestaltung von Die Werkstatt, Göttingen
Titelfoto und Fotos im Innenteil von Anne Deppe, Berlin
Anleitungs-Illustrationen und Icons von Laura Holdack, Berlin
Figuren-Illustrationen von Elfrun Otterbach, Berlin

www.haupt.ch
www.annedeppe.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Kinder wollen beschäftigt werden, am liebsten rund um die Uhr. Für Mama und Papa, die berufstätig sind oder/und sich um den Haushalt kümmern müssen, ist es gar nicht so leicht, sich immer wieder etwas Neues einfallen zu lassen, das Vorschul- und Grundschulkindern Spaß macht und womit man sie vielleicht auch mal einige Minuten allein lassen kann. Laura Holdach und Elfrun Otterbach, beide Mütter, die mit dieser Situation bestens vertraut sind und selber viel Freude am Basteln und Werken haben, stellen in „Mit Lieblingssachen durch das Jahr“ viele Projekte vor zum „Basteln mit Kindern“, orientiert an den Jahreszeiten, sowie an den Ereignissen und Festen, die für Kinder ein Erlebnis sein sollen, an das sie sich lange erinnern.

Eingangs werden „Werkzeuge, Materialien & Techniken“ vorgestellt, ferner die Symbole erläutert, die anzeigen, welche Arbeiten zu verrichten sind. Die Projekte sind nach verschiedenen Rubriken sortiert: „Der Frühling ist da!“, „Endlich Geburtstag“, „Ab in die Ferien!“, „Schule macht Spaß!“, „Bunter Herbst“ und „Schöne Adventszeit“. Am Ende findet man 16 Seiten mit „Motiven & Vorlagen“ zum Übertragen. Beispielsweise wird gezeigt, wie man aus einem Luftballon und Tortenspitze ein „Osterkörbchen“ bastelt. Um kleine Gäste mit einem „Piratenkuchen“ zu überraschen, benötigt man einen von Mama gebackenen Kastenkuchen, der nach Anleitung verziert wird. Damit man unterwegs keine Langeweile hat, sollte man eine gut bestückte „Maltasche“ mit sich führen, die man aus einem geeigneten Stoffstück näht. Mit einem originellen „Stundenplan“, den man aus einem Metalltablett und Magneten anfertigte, macht die Schule gleich viel mehr Spaß. In der dunklen Jahreszeit kann man „Laternen“ gut gebrauchen, die aus einem leeren Milchkarton und Transparentpapier leicht herzustellen sind.

Adventskalender können ganz verschieden sein: aus Stoffbeutelchen oder aus Butterbrottüten. Zu jedem Projekt gibt es eine Symbolleiste, die Auskunft über die Arbeiten gibt, die durchzuführen sind (Nähen, Kleben, Schneiden usw.). Schön wäre außerdem ein Hinweis gewesen, für welche Altersgruppen sich die Projekte eignen und ob die Hilfe eines Erwachsenen ratsam ist. In einem grau unterlegten Kreis werden die benötigten Materialien und Arbeitsmittel gelistet. Das Projekt selber wird mit einer leicht nachvollziehbaren Schritt für Schritt-Anleitung erklärt – das Kind wird hier direkt angesprochen. Oft finden sich noch einige zusätzliche Tipps und Abbildungen, die die Erläuterungen veranschaulichen. Abgerundet wird mit Fotos der fertigen Objekte, die wenigstens Kreditkartengröße haben, aber auch bis zu zwei Seiten einnehmen können.

Es empfiehlt sich, die Projekte genauestens durchzulesen und mit dem Kind zu besprechen. Als Eltern weiß man, welche Arbeiten auch ohne Hilfe eines Erwachsenen durchgeführt werden können oder wobei man Hilfe anbieten sollte. Die Ideen bieten einen lustigen, kreativen Zeitvertreib, so manches Nützliche lässt sich herstellen, und, basierend auf den Anregungen, kann man durchaus eigene Projekte entwickeln und realisieren.

Das Buch eignet sich hervorragend für die ganze Familie, für Kindergärten und Grundschulen. Es ist auch ein schönes Mitbringsel für kleine und größere Bastler zwischen 5 und 12 Jahre.

Copyright © 2011 by Irene Salzmann (IS)

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.