Mord und andere Skandale

Antonio Pagliarulo
Mord und andere Skandale
Rich Girls 2

The Celebutantes – In the Club, USA, 2008
cbt-Verlag, München, 05/2009
TB, Jugendbuch, Mädchen-Krimi
ISBN 978-3-570-30454-9
Aus dem Italienischen von Martina M. Oepping
Titelmotiv von iStockphoto

www.cbt-verlag.de
www.fantasticfiction.co.uk/p/antonio-pagliarulo/

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Man kennt sie aus den Klatschblättern der Boulevardpresse und dem Fernsehen: die Kinder der Superreichen, die zwar nicht schon seit Paris Hilton und Co. von Paparazzi und Reportern verfolgt werden, aber seit einigen Jahren eine größere Aufmerksam genießen, weil sie gerne mit Skandalen auf sich aufmerksam machen. So ist es kein Wunder, dass nun auch Romane über diese „Rich Girls“ entstehen, deren Welt eine ganz andere ist als die der meisten Mädchen.

Die millionenschweren Erbinnen eines erfolgreichen Wirtschaftsmillionärs und einer Filmdiva kommen sehr gut mit ihrem Leben zurecht und sind auch nicht so abgehoben wie die anderen. Zwar wissen Madison, Park und Lexington Hamilton ihr angenehmes Leben mit dem fünfstelligen Taschengeld zu genießen, aber sie arbeiten auch für ihren Erfolg, indem sie sich bereits jetzt ein Standbein für die Zukunft schaffen, und sie besuchen natürlich auch weiterhin die Schule. Dort herrscht einiges an Aufregung, denn es ist bisher noch nie vorgekommen, dass jemand in das Büro des Schulleiters eingebrochen hat. Ob etwas gestohlen wurde, wird nicht bekannt, aber die drei Erbinnen werden schon aufmerksam.

Dann aber haben sie erst einmal anderes zu tun, denn sie wollen in den nächsten Tagen den Club eröffnen, den eine von ihnen später einmal leiten wird. Die Feier wird zu einem vollen Erfolg, da alle Jugendlichen mit Rang und Namen auftauchen und sie beglückwünschen. Doch dann nimmt die Party ein jähes Ende, denn in einer der oberen Ebenen wird Damien, ein junger Mann, der gerne in allem über die Stränge schlägt, tot aufgefunden. Die Mordwaffe ist ein Stiletto, das durch seine Schläfe geschlagen wurde. Schon bald gerät die junge Concetta Canoli unter Verdacht, der der dazu passende Schuh gehört. Doch Madison, Park und Lexington kennen das Mädchen etwas besser und wollen nicht glauben, dass sie eine solche Tat begangen haben könnte. So machen sie sich auf die Suche nach dem wahren Mörder und benutzen all ihren Einfluss, um Beweise zu sammeln, nicht ahnend, dass sie sich damit selbst in Gefahr bringen.

Zwar mag Antonio Pagliarulo vieles von dem vereinfachen, was das Leben der Schönen und Superreichen ausmacht, um seine jungen Leser nicht zu überfordern, aber er gibt ihnen schon einen geschickt aufgebauten Einblick in diese fremde Glamour-Welt. Freilich sind die Heldinnen sehr natürlich und sympathisch, aber auch sie können nicht aus ihrer Haut, wenn es um das Klassenbewusstsein geht – immerhin blicken sie auch ein wenig auf ihre Angestellten herunter und achten schon darauf, ihren gediegenen Geschmack zu bewahren. Aber sie übertreiben es nicht. Dafür gibt es die eine oder andere Nebenfigur, wie etwa das Mordopfer.

Die Handlung selbst ist sehr spannend aufgebaut, auch wenn der Autor den Leser diesmal nicht in die Irre führt, sondern den Mörder recht schnell enthüllt. Dafür liefert dieser sich ein Katz„ und Maus-Spiel mit seinen Verfolgern, bis ihm endlich etwas nachzuweisen ist. Ansonsten werden die Szenen flott und abwechslungsreich erzählt, wenngleich es diesmal keine wirklich romantischen Elemente gibt. „Mord und andere Skandale“ ist interessant für alle Mädchen, die neben einem kleinen Blick in die Welt der Schönen und Superreichen auch an einer spannenden Kriminalgeschichte interessiert sind.

Copyright © 2010 by Christel Scheja (CS)

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.