Philosophie ist wie Kitzeln im Kopf

Gudrun Mebs, Harald Lesch
Philosophie ist wie Kitzeln im Kopf

cbj-Verlag, München, 10/2013
HC
Kinderbuch, Sachbuch, Philosophie, Naturwissenschaften
ISBN 978-3-570-15621-6
Titelillustration und Zeichnungen im Innenteil von Catharina Westphal

www.cbj-verlag.de
www.usm.uni-muenchen.de/people/lesch/lesch.html
www.catharinawestphal.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Ida und ihre Freunde Lisa, Lucas und Tim sowie Lisas kleine Schwester Celia werden von dem „Prof“ zum Zelten eingeladen, einem ‚echten‘ Professor, der die gemeinsame Zeit nutzen möchte, um mit ihnen über Philosophie zu sprechen.

Wenn so viele Kinder gemeinsam unterwegs sind, bleibt es nicht aus, dass sich ganz automatisch philosophische Fragen ergeben, wie die danach, wo die Kinder eigentlich waren, als es sie noch nicht gab, oder die, was eigentlich Wahrheit ist. Und auch der ausgesetzte Hundewelpe, den sie auf einem Rastplatz auflesen, bringt neben einigem Chaos weitere Fragen ins Spiel. So lernen die Kinder viel über sich selbst und den Rest der Welt, ehe auch dieser Ausflug schließlich wieder enden muss.

Kindern die Philosophie nahezubringen, ist sicherlich ein ambitioniertes und nicht gerade einfaches Projekt. Vor allem, wenn dabei ein so breites Spektrum wie in diesem Buch abgedeckt werden soll, das von den Naturgesetzen bis hin zum Götterglauben reicht. Inhaltlich ist dieses Buch dennoch gut verständlich, auch wenn es sicherlich nicht dazu gedacht ist, am Stück gelesen zu werden, sondern immer wieder Denkpausen erfordert.

Schwierig ist hingegen die sprachliche Gestaltung – wenn Ich-Erzählerin Ida in bemüht kindlicher Sprache berichtet, was die kleine Gruppe erlebt, oder die Aussagen ihrer Freunde kommentiert, wäre weniger oft mehr gewesen. Besonders verwundert die überschwängliche Begeisterung Idas für ihren „Prof“, die mit fortschreitendem Lesen immer auffälliger wird, zumal der Prof in der Geschichte offensichtlich an den Co-Autor angelehnt ist – eine solche Lobhudelei hat jemand wie Harald Lesch eigentlich nicht nötig.

Eine interessante Idee mit vielen guten Erklärungen zu philosophischen Fragestellungen, bei der das Lesen durch die übertrieben kindliche Erzählweise stellenweise erschwert wird.

Copyright © 2014 by Andrea Tillmanns (AT)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.