Puerta Oscura – Totengelächter

David Lozano Garbala
Puerta Oscura – Totengelächter
(Band 2)

Loewe Verlag
ISBN 978-3-7855-6864-4
Jugendroman ab 13 Jahre
1. Auflage August 2011
Originaltitel: La Puerta Oscura – El Viajero
Aus dem Spanischen von Kirstin Bleiel und Catalina Rojas Hauser
Umschlagillustration: Alfonso Ruano, Pablo Nunes
Umschlaggestaltung: Christian Keller
Umfang: 640 Seiten, HC mit Schutzumschlag

www.loewe-verlag.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei booklooker.de

Zum Autor:

David Lozano Garbala wurde 1974 in Zaragoza geboren. Schon als Jugendlicher liebte er Fantasy- und Horrorfilme und er fing schon früh an, selbst zu schreiben. Er studierte Jura und arbeitete als Anwalt in seiner Heimatstadt, aber er hörte nie auf, Geschichten zu erzählen. Seit dem Erscheinen von Puerta Oscura in Spanien ist David Lozano Garbala dort zu einer Ikone der Jugendliteratur geworden.

Zum Buch:

Da ist etwas, und es schaut von der anderen Seite des Spiegels, um Dich genau zu beobachten. Und ab und an greift es Dich durch den Spiegel an…

Der junge Pascal Rivas ist ein Wanderer, der auserwählt wurde, durch die dunkle Pforte in das Totenreich zu reisen zu können. Dieses Privileg verlangt von ihm die Erfüllung von gefährlichen Aufgaben. Nachdem er im ersten Band „Totenreise“ per Zufall bei einer Party durch eine alte Truhe den geheimen Zutritt ins Reich der Toten gefunden hat und einige gruselige Abenteuer bewältigen musste, hat er sich geschworen, diese Welt nicht wieder zu betreten.

Doch er wird von einem Dämon im Zwischenreich beobachtet, ein Wesen in Gestalt eines kleinen Jungen namens Marc, der darauf wartet, in die Welt der Lebenden überzusiedeln und Unheil anzurichten. Dieses Wesen ist jedoch bösartig und es gilt, seine Absichten zu verhindern. Daher muss sich Pascal mit Hilfe seiner Freunde, der Wahrsagerin Daphne und Marcel Laville, dem Wächter erneut auf die Reise in die dunkle Totenwelt begeben. Doch nicht nur diese Aufgabe zieht ihn dorthin: Es ist zudem die Sehnsucht nach dem verführerischen Mädchen Beatrice, die ihm bei seinem ersten Abenteuer im Totenreich geholfen hat, seine entführte Freundin Michelle zu befreien. Zeitgleich geschehen in Paris seltsame Mordfälle, die die Kommissarin Marguerite Betancourt misstrauisch machen. Denn sie hat gemerkt, dass es hier nicht mit rechten Dingen zugeht und heftet sich an die Fersen der Freunde. Als der Dämon noch einen lebenden Verbündeten gefunden hat, wird es immer schwieriger für Pascal, seine Aufgabe unbeschadet zu erfüllen und sein eigenes Leben zu schützen. Doch auch hier findet er wieder Hilfe unter den Toten…

Fazit:

Nachdem ich schon Band 1 verschlungen habe, setzt sich in diesem Band die spannende Geschichte von Pascal und seinen Reisen sowie Begegnungen mit Gut und Böse im Totenreich fort. Doch man merkt, dass er und seine Freunde schon viel erwachsener geworden sind. Was zuvor ein Abenteuer mit viel Aufregung war, wird jetzt um einiges kritischer und ernster gesehen. Zudem vermischt sich hier einiges mit Pascals Gefühlen zu Michelle und Beatrice, dessen er sich nicht sicher ist. Die Handlungen der Hauptfiguren sind jetzt noch viel besser nachvollziehbar, man fiebert im Kampf gegen das aufbrausende und hinterlistige Böse mit und leider endet auch hier nicht alles als Happy End. Daher ist eine Fortsetzung unabdingbar!

Ein toll geschriebenes Buch, das mich ab und zu schon schaudernd ließ. Spannend, flüssig und gefühlvoll, aber auch sehr düster, melancholisch und beklemmend führt David Lozano Garbala uns durch seine Geschichte in verschiedenen Welten. Dies ist die passende Lektüre an nasskalten Herbsttagen und früh einsetzender Dunkelheit, und nicht nur für Jugendliche! Ich bin sehr gespannt, wie die Geschichte im nächsten Band fortgeführt wird und welche Hürden Pascal noch auf sich nehmen muss!

Der Einband dieses Buches ist sehr ansprechend gruselig gestaltet, auf dem Schutzumschlag befinden sich kleine schwarze Skelette auf einem weißen Hintergrund, der erste Band ist mit weißen Skeletten auf schwarzem Grund gestaltet. Jedes Kapitel wird von einem hier schon fast skurril wirkenden Skelett eingeleitet. Die Bücher sind optisch insgesamt sehr stimmig!

Empfehlen würde ich persönlich dieses Jugendbuch trotz des beschriebenen Alters erst ab 14-15 Jahren, da einige Szenen doch schon sehr düster und gruselig sind.

Der 1.Band Puerta Oscura – Totenreise ist in 1.Auflage im Jahr 2010 als Hardcover unter der ISBN 978-3-7855-6863-7 erschienen.

Copyright © 2011 by Sandra Stockem

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.