Sei lieb und büße

Janet Clark
Sei lieb und büße

Loewe-Verlag
ISBN 978-3-7855-7573-4
Kinder & Jugend
Empfohlen ab 14 Jahre
Erschienen: März 2013
Umschlagillustration: iStockphoto/ Kris Black
Umschlaggestaltung: Christian Keller
Redaktion: Sabine Franz
Umfang: 336 Seiten, Klappenbroschur

www.loewe-verlag.de
http://www.amazon.de/

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Zur Autorin:

Mit elf Jahren hat Janet Clark ihren ersten Roman geschrieben. Er hatte zwölf Seiten und eine Leserin. Obwohl diese sofort von ihren schriftstellerischen Fähigkeiten überzeugt war, brauchte es viele Jahre und Umwege über diverse Länder und Berufe, bis Janet Clark ihr erstes Manuskript an eine Agentur schickte. Seitdem finden ihre Bücher immer mehr Fans. Heute lebt die Autorin mit ihrem Mann und drei Kindern in München.

Zum Buch:

Das Spiel ist aus.
Die Maus ist tot.
Die Katze hat gewonnen.

Und wer fängt die Katze ein? Sina zieht mit ihrer Familie aus der Großstadt Berlin ins kleine Örtchen Kranbach. Ihre Mutter ist depressiv, ihr Vater fast ausschließlich unterwegs und wenig präsent, so dass sie sich um ihren jüngeren Bruder Ben kümmern muss. Richtigen Anschluss findet sie auch hier in der Schule nicht. Sie ist daher überrascht, dass sich Ihre Schwarm und Trainer Rik für sie zu interessieren scheint. Kurz vor ihrer ersten richtigen Verabredung verunglückt Rik und fällt ins Koma. Die Mädchenclique Tabea, Laureen und Bessy kümmern sich seit Riks Unfalls jedoch überraschend rührend um Sina. Sie freut sich, dass sie in dieser schweren Zeit mit Rik neue Freundinnen gefunden hat, die sie unterstützen. Scheinbar. Denn irgendetwas ist seltsam an Ihrem Verhalten. Und was war da mit Riks Mia, die Selbstmord begangen hat? Und warum verhält sich Riks Mitbewohner Max zu seltsam? Sina beginnt im Rahmen ihrer Möglichkeiten Nachforschungen anzustellen. Und vermutet immer mehr, dass Riks Unfall kein Zufall war und es einen schwerwiegenden Grund für Mias Tod gegeben hat. Sina teilt ihr Wissen und ihre Vermutungen mit ihren neuen Freundinnen … und kann bald nicht mehr unterscheiden, wer hier Freund oder Feind ist und ein perfides Spiel mit ihr spielt.   

Fazit:

Das Buch von Janet Clark ist in einem guten Stil geschrieben und erfüllt genau meine Erwartungen an ein spannendes und interessantes Jugendbuch. Toll aufgebaut ist dieses mit Rückblicken in Form von Tagebucheinträgen und den Gedankengängen von Sina. Hier hat man als Leser immer einen kleinen Vorteil voraus und ist zudem bestens über die Handlungsweise der Protagonistin und ihrer scheinbaren Freundinnen informiert. Aktuelle heutige Probleme bei Jugendlichen in ähnlichem Alter bezüglich Mobbing, Neid und Missgunst werden aufgegriffen und thematisiert. Dass manches verheerend enden kann, sieht man hier sehr klar. Mit den aktuellen Medien werden Hetzjagden gestartet, Facebook und das Internet werden für eigene hinterhältige Zwecke als Verbreitungsmedium ausgenutzt, Menschen dadurch denunziert und bis ins Letzte getrieben. Trau niemandem, der dir schaden könnte.
Eine Botschaft, die leider heutzutage mehr als wichtig scheint.

Ein tolles Buch mit einer authentisch wirkenden Geschichte, die auch für Erwachsene sehr zu empfehlen ist!  Vom unschuldig wirkenden Blümchen-Cover sollte man sich nicht ablenken lassen, denn hier geht es sicher nicht um einen seichten Mädchenroman! Aufgrund des aktuellen Themas könnte ich mir diesen Roman auch sehr gut als Lektüre in der Schule vorstellen. Mehr davon!

Weitere Erscheinungen von Janet Clark:
Schweig still, süßer Mund (2012)

Copyright © 2013 by Sandra Stockem

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.