Sommernachtsschrei

Manuela Martini
Sommernachtsschrei

Arena Verlag, Würzburg, 01/2010
TB, Jugendbuch, Thriller
ISBN 978-3-401-06418-5
Titelgestaltung von Frauke Schneider

www.arena-verlag.de
www.manuela-martini.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Ein Jahr ist es her, seit Franziskas Welt in tausend Scherben zersprang. Sie soll den Jungen, dem ihr Herz gehörte, im Affekt getötet haben. Aber da, wo ihre Erinnerung sein sollte, klafft nur ein großes schwarzes Loch. Franziska fehlen mindestens 10 Minuten ihres Lebens. Sie beschreibt es folgendermaßen: „Es ist so, wie wenn man Fotos von einer Geburtstagsparty sieht, sich aber an die Party nicht erinnern kann.“ Durch diese Erinnerungslücke wird sie aus Mangel an Beweisen freigesprochen.

Nun, ein Jahr später kann sich Franziska immer noch nicht daran erinnern, was in jener Nacht geschah. So beschließt sie, den Ort des grausamen Geschehens aufzusuchen, in der Hoffnung, sich endlich daran erinnern zu können, was wirklich passierte. Selbst wenn das bedeuten sollte, dass sie es war, die Maurice getötet hat. Diesen Thriller sollten sich Liebhaber von intelligent gemachten Krimis nicht entgehen lassen. Die Autorin setzt ihre Figuren toll in Szene. Die Leidensfähigkeit ihrer Protagonistin ist extrem hoch.

Mutig setzt diese sich mit ihrer Vergangenheit auseinander. Trotz derber Rückschläge gibt Franziska nicht auf. Überraschende Wendungen und ein neugieriger Reporter sorgen dafür, dass keine Langeweile aufkommt. Diesen Thriller können Leseratten nicht mehr aus der Hand legen. Wer erst einmal mit der Lektüre beginnt, stellt diesen Band erst ins Bücherregal, wenn auch die letzte Seite genüsslich aufgesogen wurde.

Dieser Krimi wurde speziell für Mädchen und junge Frauen ab 14 Jahre geschrieben. Im Arena Verlag gibt es noch viele weitere Bücher, die dieses Genre bedienen. Wer einmal Blut geleckt hat, sollte sich auf gar keinen Fall „Sommernachtsfrost“, einen weiteren Titel der Autorin, entgehen lassen. Ebenso mitreißend ist der Thriller von Susanne Mischke, „Zickenjagd“. Auf, auf zum großen Rätselraten! Es darf von der ersten bis zur letzten Seite mit geraten werden, und da gibt es einige Verdächtige.

„Sommernachtsschrei“ sollte sich kein Liebhaber guter Thriller entgehen lassen. Achtung: Suchtgefahr!

Copyright © 2010 by Petra Weddehage (PW)

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.