Soul Beach

Kate Harrison
Soul Beach
Frostiges Paradies, Band 1

Loewe Verlag
ISBN 978-3-7855-7386-0
Jugendroman ab 13 Jahre
1. Auflage Juni 2013
Aus dem Englischen von Jessika Komina und Sandra Knuffinke
Umschlaggestaltung: Franziska Trotzer
Umschlagfotos: © iStockphoto.com/enjoynz, THE PALMER
Umfang: 352 Seiten, Hardcover

www.loewe-verlag.de
www.soulbeach.org
www.kate-harrison.com

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Zur Autorin:

Ursprünglich arbeitete Kate Harrison beim britischen Fernsehen. Nachdem sie bereits sehr erfolgreich Romane für Erwachsene veröffentlichte, erscheint nun mit Soul Beach – Frostiges Paradies ihr erstes Jugendbuch. Abgesehen vom Bücherschreiben liest sie sehr gerne, liebt Backen, Singen, die Küste, Live-Comedy und Bastelkram. Wenn sie nicht gerade in Spanien am Strand liegt, lebt sie in Brighton.

Zum Buch:

Meine Schwester ist tot.
Seit vier Monaten und fünf Tagen.
Ermordet.
Heute habe ich eine E-Mail erhalten.
Von ihr.

Alices Schwester Meggie wurde ermordet, vom Täter fehlt jede Spur. Am Tag der Beerdigung passiert etwas Seltsames: Alice bekommt eine Email von Meggie. Zunächst denkt sie an einen schlechten Scherz, doch ihre Neugierde ist größer. Nachdem sie auf die Email reagiert, erhält sie die Einladung einer Internetseite, die ihr Eintritt in eine virtuelle Welt verschafft. Diese ist nach einer absolut menschlichen Wunschvorstellung kreiert, hier leben alle Bewohner an einem wunderschönen Strand mit blauem Meer, wolkenlosem Himmel und einer Strandbar. Alle sind scheinbar sorglos und es herrscht gute Laune, obwohl sie tot sind. Hier trifft Alice ihre Schwester Maggie wieder, die in dieser virtuellen Welt lebt. Alice loggt sich seitdem jeden Abend in Meggies Welt ein, wo sie sie zwar sehen und mit ihr sprechen, sie aber nicht berühren kann. Meggie selbst weiß dass sie tot ist, hat aber keine Erinnerungen, wie dies passiert ist. So wie alle anderen in dieser Ebene, die nicht auf natürliche Weise ums Leben gekommen sind. In der realen Welt sucht Alice weiter nach Meggies Mörder, denn sie glaubt nicht, dass Meggies Freund Tim der Täter ist …

Fazit:

Die Geschichte ist sehr interessant aufgezogen. Die Autorin schafft eine virtuelle Welt – ein kleines Paradies, dass die Hauptprotagonistin Alice immer mehr in den Bann zieht. Und die reale Welt immer unbedeutender erscheinen lässt. Doch es gibt die Rätsel zu lösen, wie jeder einzelne hier den Tod erfahren hat. Denn nicht alle sind glücklich mit ihrem Dasein bei Soul Beach. Alice versteht daher ihren Kontakt in diese Welt als Aufgabe, den Menschen, die sie hier kennen lernt zu helfen. Dadurch vernachlässigt sie aber auch ihre normale Umwelt. Ihre Eltern scheinen es in ihrer Trauer nicht wirklich mitzubekommen, aber sie entfernt sich auch von ihren wenigen Freunden. Als sie sich dann noch in einen jungen Mann in der virtuellen Welt verliebt, scheinen die Schwierigkeiten für sie noch größer zu werden.

Soul Beach ist fern einer realistischen Geschichte, nicht übermäßig spannend und es gibt kein Showdown  – aber gut inszeniert und leise fließend wird die Neugier auf mehr geweckt. Und auf die Wahrheit, wie Meggie getötet wurde…denn der Mörder meldet sich in der Geschichte ab und zu auch zu Wort. Mit der Ungewissheit, was weiter passiert, lässt Kate Harrison den Leser zurück, so dass ich auf den zweiten Band schon gespannt bin! Eine tolle Idee!

“Frostiges Paradies“ ist der erste Band der Soul Beach-Trilogie.

Copyright © 2013 by Sandra Stockem

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.