Sternenschimmer

Kim Winter
Sternenschimmer

(sfbentry)
Planet Girl Verlag
ISBN 978-3-522-50278-8
Jugendroman
Erschienen 15.07.2011
Umschlaggestaltung: Maria-Franziska Löhr
Innentypografie: Marlis Maehrle
Hardcover mit Schutzumschlag, 576 Seiten
Altersempfehlung ab 13 Jahren

www.planet-girl-verlag.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Zur Autorin:

Kim Winter, geboren 1973 in Wiesbaden, lebt mit ihrer Familie im Taunus. Nach einer Ausbildung zur Sozialarbeiterin, arbeitete sie im Pflegekinderdienst und in einem Waldkindergarten. Dann widmete sie sich voll und ganz ihrer Leidenschaft, die sie selbst als „Schreibsucht“ bezeichnet. Dem Wald ist Kim Winter übrigens noch immer sehr verbunden, weil sie dort neben einem Café in Wiesbaden am liebsten schreibt, und das immer mit Musik im Ohr. Außerdem spielt sie Theater, engagiert sich umweltpolitisch und kann es nicht lassen, Dinge zu hinterfragen. „Bei Ungerechtigkeiten weggucken, geht gar nicht.“

Zum Buch:

Die Erde in der Zukunft. Nach unzähligen Kriegen und Naturkatastrophen haben die Menschen wohl ihre in der Vergangenheit begangenen Fehler erkannt. Viele Menschen sind ums Leben gekommen, die übrigen aber sind zusammengerückt und leben unter einer großen Kuppel, die Schutz vor der UV-Strahlung draußen bietet. Es gibt eine gemeinsame Sprache und eigentlich ist das Leben dort nicht viel anders, als wir es auch heute kennen. Kinder gehen  zur Schule, Erwachsene gehen einer Arbeit nach, es gibt Restaurants und Kneipen und Freud und Leid. Und manchmal öffnet sich auch die Kuppel und man kann in den Himmel blicken.

Auf dem Planeten Loduun jedoch tobt ein grausamer Krieg. Auf der Erde werden Flüchtlingshäuser für Kinder aus Loduun vorbereitet. Mia möchte in einem dieser Häuser arbeiten und den durch Gefangenschaft und Verluste geprägten Kindern weit entfernt von ihrem Heimatplaneten eine neue Heimat bieten. Schnell freundet sich Mia mit einigen der Loduuner Kinder an und bringt ihnen das Leben auf der Erde und die Gewohnheiten der Menschen näher. Das ist auch gar nicht so schwer, denn die Loduuner sehen den Menschen sehr ähnlich. Besondere Gefühle entwickeln sich zwischen Mia und einem der Begleiter der Kindergruppe, Iason. Der junge Mann hat auf seinem Heimatplaneten bei der Befreiung der Kinder aus der Gefangenschaft geholfen und begleitet nun seine kleine Schwester Hope, auf der sein besonderes Augenmerk liegt. Zwischen Mia und Iason entwickeln sich nach anfänglicher Abneigung zarte Liebesbande. Gibt es für diese Liebe eine Chance? Stehen dieser Beziehung nicht unterschiedliche Vorstellungen von Liebe und Leben zweier Völker entgegen? Und kann Iason überhaupt auf der Erde bleiben, denn sein Leben hat einen ganz besonderen Sinn und wenn dieser Sinn erfüllt ist, dann stirbt Iason. So jedenfalls ist es jedem Loduuner vorher bestimmt.

Als dann SAH, ein Abgesandter des Kriegsführers Lokondra, auf der Erde auftaucht, stellen sich Mia und ihre Freunde die Frage nach dem Grund? Ist dieser nur wegen der Kinder gekommen oder gibt es eine andere Verbindung zu den Menschen? Ein spannender Teil des Buches garantiert hier überraschende Wendungen.

Die Autorin Kim Winter präsentiert mit „Sternenschimmer“ einen fantastischen Jugendroman, den sie in der Zukunft ansiedelt. In ihre wundervolle Liebesgeschichte hinein integriert  sie aber auch sehr aktuelle Themen wie Tierversuche, Klimaerwärmung, Kriege, Waffenlieferungen und deren Auswirkungen, Ausländerfeindlichkeit, Mobbing und vieles mehr. So birgt diese Geschichte für das angesprochene jugendliche Lesepublikum eine Menge an Informationen, die einfach so in die Handlung mit einfließen.

Sehr überzeugend ist die Liebesgeschichte zwischen Mia und Iason gelungen. Die jungen Menschen haben Alltagsprobleme zu meistern und müssen darüber hinaus mit Gefühlen lernen umzugehen, die ihnen vorher fremd waren. Außerdem müssen sie sich aneinander heran tasten, einen Weg zu- und miteinander finden.

„Sternenschimmer“ ist eine gelungene Mischung aus Zukunftsszenario, Liebesgeschichte, spannenden Elementen und ganz normalen Alltagsproblemen. Ein Buch auf dessen Fortsetzung man nun gespannt sein darf.

Copyright © 2011 Iris Gasper

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.