The Sign – Nur zu deiner Sicherheit

Julia Karr
The Sign – Nur zu deiner Sicherheit
XVI  Band 1

XVI (2011)
cbt Verlag
ISBN 978-3-570-30772-4
Science Fiction, Kinder & Jugend, Krimi & Thriller
Erschienen (2012)
Übersetzer Bettina Spangler
Titelbild Victoria Sims Photography
Umfang 477 Seiten

www.cbt-jugendbuch.de
http://juliakarr.com/

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Vorwort

“The Sign – Nur zu deiner Sicherheit” ist der erste Band einer neuen Reihe. Laut Autorin ist der zweite Band schon in Arbeit.

Zum Buch

Nina Oberon ist fünzehn Jahre alt und feiert in ein paar Monaten ihren 16. Geburtstag. Dieser Tag ist  im Jahr 2150 ein ganz besonderer, denn dann erhalten sie ihr “Zeichen”. Erst dann dürfen sie offiziell sexuellen Verkehr haben. Doch Nina fürchtet sich genau vor dem Tag, auf den alle ihre Klassenkameradinnen hinfiebern. Sie möchte keinesfalls ein Sex Teen werden, wie ihn die Medien bewerben. Nina kann dem Tattoo nicht entgehen, sie weigert sich aber, sich wie ein typischer Sex Teen zu verhalten, weder erlernt sie die angemessenen Verhaltensweisen gegenüber Jungen, noch kleidet sie sich sexuell freizügig. Hinzu kommt, dass Nina nur dem gesellschaftlichen zweiten Rang  entspricht und somit in relativer Armut lebt. Als dann noch ihre Mutter auf mysteriöse Art und Weise ermordet wird und der Junge Sal auf spektakuläre Weise in ihr Leben tritt, gerät dieses komplett aus den Fugen und Nina gerät in große Gefahr …

Fazit

Die Story konnte mich von der ersten Seite an überzeugen, auch wenn sie das neue In-Thema Dystopie aufgreift. Sie kam bei mir deshalb so gut an, weil die Autorin genau das verarbeitet hat, was mich in unserer modernen Gesellschaft stört. Man befindet sich auf dem Weg zum gläsernen Menschen und der Staat ist in der Lage einen über Handy, E-Mail und Internet auszuspionieren. Außerdem wird die Jugend durch die Medien immer mehr sexualisiert und die moderne Frau mutiert zum ewig schönen, dem Trend hinterherhechelnden Sexualobjekt. Religion spielt immer weniger eine Rolle, und die moralischen Werte verfallen zusehends. Der Sozialstaat fährt immer mehr zurück und der Wert eines Menschen wird nur noch durch seine Wirtschaftskraft und die Leistung, die er für den Staat bringt, gemessen.

Kurz um: Ich fühlte mich in dem Buch ziemlich schnell zu Hause und wurde von Seite zu Seite nachdenklicher. Zwar leben die meisten Menschen nicht in einem totalen Überwachungsstaat, aber die Verfolgung von Regimekritikern in anderen Ländern ist einem durchaus bekannt. Dies alles ließ das Buch unheimlich real und wirklichkeitsnah wirken, auch wenn die Charaktere des Buches noch nicht ganz ausgereift waren und das Regime nur skizziert wurde. Diese Geschichte fesselte mich bis zur letzten Seite und hielt so mache spannende Wendung für mich bereit. Ich warte wirklich fieberhaft auf die hoffentlich bald erscheinende Fortsetzung.

Ein schockierendes Jugendbuch, das nicht nur eine spannende Story, sondern auch Vieles zum Nachdenken zu bieten hat.

Copyright © 2011 by Yvonne Rheinganz

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.