Die Verratenen

Ursula Poznanski
Die Verratenen
Band 1

Loewe
ISBN 978-3-7855-7546-8
Jugendbuch
Erschienen Oktober 2012
Umschlagfoto: © iStockphoto.com/bgfoto
Umschlaggestaltung: Christian Keller
Hardcover, 464 Seiten
Altersempfehlung ab 14 Jahren

www.loewe-verlag.de
www.ursula-poznanski.de
www.ursula-poznanski.at

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de (bisher Libri.de)

Die Autorin:

Ursula Poznanski, geboren in Wien, studierte sich einmal quer durch das Angebot der dortigen Universität, bevor sie nach zehn Jahren die Hoffnung auf einen Abschluss begrub und sich als Medizinjournalistin dem Ernst des Lebens stellte. Nach der Geburt ihres Sohnes begann sie Kinderbücher zu schreiben. Ihr Jugendbuchdebüt „Erebos“ erhielt zahlreiche Auszeichnungen (u.a. den deutschen Jugendliteraturpreis) und machte die Autorin international bekannt. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien.

Das Buch:

„Die Verratenen“ ist der erste Teil einer Trilogie und das Buch entführt uns in eine mögliche Zukunft. Die Welt hat sich verändert und ihre Bewohner leben entweder in Sphären, also geschützten Bereichen unter Glas mit ausreichend Nahrung und Wärme oder aber in der freien Wildnis. Dort draußen ist das Leben hart, da die Erde nach einem schrecklichen Ereignis zum größten Teil mit Schnee und Eis bedeckt ist. Nahrung ist nur schwer zu beschaffen, Unterkünfte müssen hart erarbeitet und verteidigt werden. Die Außenbewohner werden Prims genannt und sind in den Sphären als gewalttätig bekannt. In den Sphären  hoffen die jungen Bewohner, die eine sehr gute Bildung erfahren, die Welt einmal verbessern zu können und den Menschen draußen helfen zu können. Zu Ihnen gehört auch Ria, deren Leben eine Wendung erfährt, als sie eines Tages ein Gespräch belauscht bei dem sie und fünf andere Sphärenbewohner als Verräter bezeichnet werden. Was geht da vor sich? Ria traut ihren Ohren nicht, kann aber das Unvermeidbare nicht abwenden.

Unter einem Vorwand werden sechs junge Sphärenbewohner, unter ihnen Ria, auf eine Reise geschickt, aber dann überfallen. Ihnen gelingt jedoch die Flucht und sie kommen bei den Prims unter. Dort lernen sie das Leben ganz anders kennen als sie es gewohnt sind und erfahren Dinge über die Sphären, deren Anführer und ihre Praktiken, die sie zunächst gar nicht glauben wollen. Dafür müssen sie zuerst am eigenen Leibe erfahren, wie es ist ein Außenbewohner bzw. ein „Verräter“ zu sein. Die Handlung wird aus Rias Sicht geschildert und so erfährt der Leser auch aus ihrer Sicht und mit ihren Emotionen etwas über die vielen anderen handelnden Personen. 

Ursula Poznanski gelingt es in ihrem neuen Buch wieder einmal eine Szenerie zu schaffen, die schon von der Grundstimmung her spannungsgeladen und ungewiss zugleich ist. Es gibt sehr viele Ungereimtheiten und es wird schnell klar, dass hier eigentlich niemand mehr dem anderen vertrauen kann. Allerdings gibt es immer wieder einmal Andeutungen hinsichtlich der Frage wer zu den Guten oder wer zu den Bösen gehört, aber die Autorin hat hier durchaus falsche Fährten gelegt und steigert damit ganz hervorragend die Spannungskurve.

Nach dem Lesen des Buches beginnt nun das Warten auf die kommenden Teile dieser dystopischen Trilogie, von denen ich mir, wie schon bei diesem ersten Band, spannende Unterhaltung von der ersten bis zur letzten Seite erhoffe. Ein solches Zukunftsszenario ist gar nicht so abwegig, allerdings beängstigend und grausam. Wer möchte schon in einer solchen Welt leben?

Copyright © 2012 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de (bisher Libri.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.