Verkehrt

Thorsten Nesch
Verkehrt!

(sfbentry)
rotfuchs rororo
Rowohlt Taschenbuch Verlag
ISBN 978-3-499-21616-9
Jugendbuch
Erschienen: 01.02.2012
Umschlaggestaltung: any.way, Barbara Hanke/Cordula Schmidt
Umschlagabbildung: ullstein bild-Oed
Taschenbuch, 224 Seiten

www.rororo.de
www.fuxx-online.de
www.thorsten-nesch.com

Titel erhältlich bei amazon

Zum Autor:

Thorsten Nesch, geboren 1968 in Solingen, lebte von 1998 bis 2003 in Kanada. Sein erster Roman „Strandpiraten des Lebens“, ein westkanadisches Roadmovie, wurde im Wiesenburg Verlag veröffentlicht. Der Roman brachte ihm den Beinamen „Rheinland-Kerouac“ ein, und das OX–Magazin fand den Titel „Fear & Loathing in Kanada“ treffender. Die Junge Welt meinte über einen seiner mittlerweile 400 Auftritte „Nesch hat’s einfach drauf!“ Thorsten Nesch ist als Romanautor ein moderner Geschichtenerzähler, der auf der Bühne ebenso zuhause ist wie im Hörfunk und im Film.

Zum Buch:

Elizabeth und Frank besuchen eine gemeinsame Schule. Das sind dann auch eigentlich schon alle Gemeinsamkeiten der beiden, denn sie könnten nicht unterschiedlicher sein. Elizabeth ist schön, gepflegt, stammt aus reichem Elternhaus, lebt in einer Villa mit Swimming-Pool, skypt regelmäßig mit ihrem Vater, der sich derzeit in Singapur aufhält und ist auch eine aufmerksame Schülerin. Frank hingegen ist ungepflegt, lebt in einer versifften Bude, in seinem Zimmer türmen sich Müll, Lebensmittel, gebrauchte Klamotten und wichtige Dinge des Lebens übereinander, seine Eltern sind getrennt und sein Vater schleppt andauernd eine Neue an, mit der Schule läuft es nicht so gut und zu allem Überfluss läuft Frank auch ständig die Nase. Was bleibt einem da anderes übrig als diese hochzuziehen?

Im Physikunterricht von Lehrer Bertchen geschieht dann das Unfassbare: Ein Versuch geht schief. Frank und Elizabeth, die diesen Versuch gemeinsam durchführen, tauschen ihre Körper. Außer ihnen bemerkt auf Anhieb niemand was da geschehen ist und so bleibt ihnen nichts anderes übrig als zunächst das Leben des jeweils anderen zu leben.

Lustige Begebenheiten sind hier vorprogrammiert und so muss der Leser seine Lachmuskulatur ordentlich strapazieren, wenn Frank im Körper von Elizabeth zum Reitunterricht geht und Elizabeth im Körper von Frank einen richtigen Boxkampf überstehen muss. Die Perspektive wechselt immer wieder zwischen Frank und Elizabeth hin und her und so werden auch die Lebensumstände der jungen Leute immer deutlicher.

„Verkehrt!“, das ist laut Klappentext des Buches Jugend forscht – Mit Folgen, aber es ist noch viel mehr. Hier kann der Leser in eine einfach nur fröhliche Geschichte abtauchen, in dem sicheren Wissen, dass er unterhalten wird. Die verkehrte Welt, die uns hier mit Hilfe von männlichen und weiblichen Ampelmännchen zu Beginn jedes Kapitels aufgezeigt wird, ist einfach lesenswert.

Unterhalten, das ist es wohl, was der Autor mit seiner Geschichte möchte und das schafft er mit Leichtigkeit.

Copyright © 2012 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei amazon

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.