Französisch Kochen mit Aurélie

Aurélie Bastian
Französisch Kochen mit Aurélie
Meine Lieblingsrezepte
.
(sfbentry)
Bassermann Inspiration
ISBN 978-3-572-08193-6
Kochen & Servieren
Erschienen am 05.10.2015
Format 21 x 26 cm, gebundenes Buch
Pappband, Cover mit Heißfolienprägung
Umfang: 176 Seiten, durchgehend bebildert
Umschlaggestaltung: eisele grafik-design, Martina Eisele, München
.
www.bassermann-verlag.de
www.franzoesischkochen.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Zur Autorin:

Aurélie Bastian, eine Französin, die die Liebe nach Deutschland gebracht hat, wollte auch in ihrem neuen Lebensraum nicht auf die gute französische Küche verzichten. Und da ihre Rezepte begeisterten, hat sie unter „franzoesischkochen.de“ den wohl bekanntesten deutschen Blog für französische Rezepte aufgebaut. So wurde auch der MDR auf sie aufmerksam. Neben ihrer wöchentlichen Sendung „Die fabelhafte Welt der Aurélie“ (mdr S-A, freitags, 19 Uhr) gibt es jetzt auch eine monatliche 30-minütige Sendung zu den Themen Backen und Desserts (alle mdr-Sender, mittwochs, 17 Uhr). Wenn Aurélie nicht gerade für ihre Familie oder das Fernsehen backt oder kocht, perfektioniert sie französische Rezepte für den deutschen Markt und macht sie in wunderschönen Fotos auf ihrem Blog sichtbar. Außerdem hat die studierte Pädagogin ein Koch- und Backatelier, in dem sie Koch- und Backkurse für Kinder und Erwachsene gibt. Und in ihrem Internetshop bietet sie ausgewählte französische Spezialitäten an.

Zum Buch:

Ein wunderschönes einladendes Cover verleitet zum Blättern und ein sympathisches Vorwort von Aurélie leiten das neue französische Kochbuch ein. Die Rezepte gliedern sich in Vorspeisen, kleine Speisen, Geflügel-, Fleisch-, Fisch- und Gemüsegerichte und als Abschluss die Nachspeise. Natürlich hört sich das Ganze im Französischen sehr viel besser an … “Les Petits Plates“ oder “Les Viandes Rouges“. Als Vorspeise gefallen mir die Tapenade aus schwarzen Oliven und das provenzalische Freundschaftsbrot (auch mit Oliven, aber Grüne) sehr gut, ebenso die Spinatwindbeutel – “Gougères aux épinarda sind schnell herzustellen und einfach von den Zutaten. Bei den Hauptgerichten habe ich mich besonders über das “Coq au vin“ und die Fischpastete gefreut, bei den Desserts findet man mal ein vernünftiges Rezept für die Crème brûlée (funktioniert!) und eine einfache aber leckere Mousse au chocolat! Nach den Rezepten gibt Aurélie noch Tipps, Tricks und Infos zu ihren Rezepten, Übersichten über diverse Garzeiten fürs Braten, ein Lexikon französisch/deutsch sowie ein großes Rezeptverzeichnis.

Mein Fazit:

Nach meinem letzten Buch von Aurélie Bastian “Tartes&Tartelettes“, das sich mit der “süßen“ französischen Küche beschäftigte, war ich nun sehr neugierig, was es mit dem Buch “Französisch kochen mit Aurélie“ auf sich hat. Mich spricht dieses schöne Buch sehr an, da ich die französische Küche im Gesamten sehr mag. Mir ist aufgefallen, dass viele Rezepte einfach herzustellen sind und bekannte Zutaten enthalten. Sie sind zudem gut beschrieben und mit anschaulichen Fotos und Tipps untermalt.

Für die französische Küche kann ich Aurélies Buch daher sehr empfehlen. Wer sie mal persönlich trifft, ist bestimmt ebenso von ihrer offenen und freundlichen Art begeistert, die sich im Buch wiederspiegelt. Viele weitere Anregungen erhält man zudem auf Aurélies eigenem Blog, einige zutaten kann man auch in ihrem Shop bestellen. Daher empfehle ich das schöne Kochbuch von Aurélie sehr gerne weiter!

Copyright © 2016 by Sandra Stockem

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.