Landleben – Zwischen Schafen und Bauerngärten

Katharina Bodenstein/Jutta Schneider/Michael Will
Landleben – Zwischen Schafen und Bauerngärten

Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern, 03/2011
HC, Sachbuch, Bildband
Haus & Garten, Essen & Trinken, Natur & Tier
ISBN 978-3-7995-3569-4
Titelfoto von N. N.
Fotos und Abbildungen im Innenteil von Jutta Schneider, Michael Will u. a.

www.thorbecke.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Die Autorin Katharina Bodenstein ist Biologin und Redakteurin bei der informativen Garten-Zeitschrift „kraut & rüben“ und beschäftigt sich auch persönlich schon seit Jahren mit den Themen rund ums Landleben. In Zusammenarbeit mit den Fotografen Jutta Schneider und Michael Will, deren Aufnahmen in verschiedenen Magazinen und Büchern zu Natur, Gärten und Brauchtum zu finden sind, entstand der vorliegende Band mit dem Titel „Landleben“.

Das Buch befasst sich mit einem Thema, das nie an Aktualität verloren hat: Gerade Stadtmenschen sehnen sich nach dem idyllischen Landleben und träumen von Ruhe, gesunder Luft, einem gemütlichen Häuschen, einem gepflegten Nutzgarten, dem Herstellen biologisch unbedenklicher Nahrungsmittel, eventuell der Haltung von Kleinvieh. Solche Träume sind schön, aber die oft einfach klingenden Beschreibungen, wie man ein altes Bauernhaus renoviert und wie man einen Garten anlegt, dazu die ansprechenden Fotos lassen vergessen, wie viel Zeit, Geld und Arbeit man investieren muss – wie viel Fleiß die Besitzer der abgebildeten Häuser und Gärten über Jahre hinweg aufgewandt haben und immer wieder aufwenden müssen, um dieses Idyll zu erhalten.

Freilich gibt es Leute, die handwerkliches Geschick mitbringen und über den grünen Daumen verfügen, dazu die nötige Muße haben, ein altes Haus und einen verwilderten Garten in Schuss zu bringen – aber das ist nicht der Durchschnittsstädter, der einem Beruf nachgeht und sich erst einmal in seiner knapp bemessenen Freizeit mit Arbeiten vertraut machen muss, die ihm fremd sind (oder er lässt für viel Geld die Handwerker und den Gärtner kommen). „Landleben“ weckt Hoffnungen und nährt Träume, die leider nicht für jeden realisierbar sind. Trotzdem handelt es sich um ein schönes, informatives Werk, das gezielt einen Personenkreis anspricht, der die Kenntnisse, die Möglichkeiten und die Ausdauer hat, dieses idyllische „Landleben“ für sich Wirklichkeit werden zu lassen.

Die Anregungen sind in mehrere Kapitel untergliedert. Unter „Leben im Haus“ findet man Ratschläge zur optisch passenden Einrichtung und dazu nützliche Küchentipps. „Leben im Freien“ verlagert die Kochstelle nach draußen und beschreibt lauschige Sitzplätze, an denen man speisen und sich ausruhen kann. „Gartenglück“ befasst sich mit Nutz- und duftenden Blumengärten. Unter „Leben mit Tieren“ kann man Hinweise zu Nutztieren und wilden Gästen nachlesen. Stets findet man ausführliche Informationen zu den jeweiligen Themen, dazu praktische Anleitungen und sogar Rezepte (z. B. „Obergäriges Bier brauen im Detail“ oder „Selbst Buttern“), die man nur teilweise in einer Stadtwohnung nachvollziehen kann, von der Schafhaltung ganz zu schweigen …

Wer sich aufs „Landleben“ mit allen Konsequenzen einlassen kann und will, findet hier wirklich sehr viele nützliche Ideen und Ratschläge. Auch Live-Rollenspieler können in dem Band gewiss so manche interessante Information entdecken. Alle anderen, die mit den notwendigen Arbeiten und Kosten überfordert wären, genießen besser die wunderschönen Fotos, die wenigstens die Größe eines Personalausweises haben und bis zu einer Seite einnehmen, und träumen weiter vom ländlichen Idyll.

Copyright © 2011 by Irene Salzmann (IS)

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.