Mini-Cocottes – Feines aus kleinen Töpfen

Jean-François Mallet
Mini-Cocottes – Feines aus kleinen Töpfen

(sfbentry)
Dame Cocotte à ses fourneaux, Frankreich, 2009
Egmont-vgs, Köln, 09/2010
HC, Sachbuch, Essen & Trinken
ISBN 978-3-8025-3718-9
Aus dem Französischen von Kinsten Gleinig
Titelgestaltung von Zero Werbeagentur, München
Fotos und Rezepte von Jean- François Mallet

www.vgs.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Der Titel verrät, was man sich unter „Mini-Cocottes“ vorzustellen hat: kleine, feuerfeste Töpfe mit Deckel aus Gusseisen oder Steingut, welche man mit leckeren Zutaten füllt, die im Ofen geschmort oder gratiniert und direkt im Topf serviert werden. Das Buch bietet 30 Rezepte – für jeden Geschmack sollte etwas dabei sein, denn man kann wählen aus den Bereichen „Eier, Gemüse, Käse“, „Schinken & Wurst“, „Fleisch“, „Fisch & Krustentiere“, „Gemischte Mini-Cocottes“ und „Süße Mini-Cocottes“, z. B. „Eier-Cocotte mit zweierlei Lachs“, „Apfel-Blutwurst-Pie mit Zimt“, „Lamm Tajine“, „Moussaka mit Seeteufel und Rosmarin“, „Gebratener Reis nach spanischer Art“, „Früchte-Crumble“ usw.

Die Beispiele zeigen, dass hier nicht nur die französische Küche mit ihren Rezepten Pate stand, sondern man sich auch international Anregungen holte. Zu jedem Rezept, das stets für vier Personen gedacht ist, gibt es eine Zutatenliste und eine kurze, nachvollziehbare Anleitung sowie Hinweise, wie viel Zeit für die Zubereitung und das Garen berücksichtigt werden muss. Ab und zu gibt es noch einen Extra-Tipp. Auf der gegenüberliegenden Seite findet sich stets ein Farbfoto, das das fertige Gericht zeigt.

Schnell zu bereiten ist „Eier mit Tomate, Parmaschinken und Balsamessig“: 2 Schinkenscheiben und 4 kleine Flaschentomaten in Stücke schneiden. Die Schinkenstücke gleichmäßig in die Cocottes legen, 4 EL Olivenöl, 4 EL Balsamessig und die Tomatenstücke hinzufügen. 4 Eier aufschlagen und in jeden Topf je eines geben. Mit 50 g gerieb. Parmesan bestreuen, salzen und pfeffern. Im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 15 min offen garen. Dazu Brotscheiben reichen, die mit Knoblauch eingerieben und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl gebraten wurden.

Genau genommen sind die „Mini-Cocottes“ Aufläufe, Gratins und Kuchen, die nicht in einer großen Form sondern in einem Portionstöpfchen gegart werden. Der Vorteil dieser kleinen Töpfe, in denen man das Gericht auch serviert, ist, dass man leicht Zutaten weglassen kann, die nicht jeder mag bzw. dass man gleich eine ganz andere Füllung anbietet. Der Aufwand ist in etwa derselbe, doch auf der Tafel entfalten die kleinen bunten Töpfe ihre ganz eigene Wirkung. Wer sie sich zulegen möchte, um die Rezepte nachzukochen, wird sie vermutlich eher im Fachhandel als im Discounter in der Abteilung für Haushaltswaren finden. Alternativ bleibt immer noch die Möglichkeit, eine normale Auflaufform zu verwenden und die Garzeiten gegebenenfalls zu verlängern.

Alles in allem stößt man in „Mini-Cocottes“ auf viele leckere, leicht nachzuvollziehende Rezept-Ideen, die man mit und ohne die entsprechenden Kochgeschirre ausprobieren kann.

Copyright © 2010 by Irene Salzmann (IS)

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.