Natürlich leben – Traditionelles Wissens für Küche, Haus und Garten

Vivienne Bolton
Natürlich leben – Traditionelles Wissens für Küche, Haus und Garten

From Mother to Daughter, GB, 2009
Jan Thorbecke Verlag der Schwabenverlag AG, Ostfildern, 09/2010
HC, Sachbuch, Essen & Trinken, Basteln & Handarbeiten, Haushaltsratgeber
ISBN 978-3-7995-3567-0
Aus dem Englischen von Annerose Sieck
Titelfoto und Fotos im Innenteil von Catherine Gratwicke

www.thorbecke.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Vivienne Bolten wurde in Südafrika geboren, zog Ende der 1970ger Jahre nach England und lebt dort mit ihren fünf Kindern in einem Haus mit Bauerngarten, in dem sie vieles selber anpflanzt, Hühner und Bienen hält. Von ihrer Großmutter lernte sie vieles über die natürliche Haushaltung und eignete sich mit den Jahren weiteres Wissen und praktische Erfahrungen an.

In GB sind bereits mehrere Bücher von Vivienne Bolton erschienen; in Deutschland im Thorbecke Verlag liegt nun „Natürlich leben“ vor, ein Band, der viele nützliche Tipps rund ums Haus und den Garten, Kosmetik und Hausmittel, sowie allerlei Rezepte bietet, die sich an der britischen Küche orientieren. Das Buch orientiert sich inhaltlich an den vier Jahreszeiten, wobei Ratschläge und Rezepte bunt miteinander vermischt, aber thematisch aufeinander abgestimmt sind. So wird der Frühling mit den ersten Blumen, die die Zimmer schmücken, und dem Frühjahrsputz begrüßt. Im Garten ist Pflanzzeit für Kürbis, Salat u. a. In der Küche finden Blüten, Früchte, Kräuter und Gemüse der Saison Verwendung, und österliche Gerichte sind natürlich Pflicht.

Im Sommer gibt es viel im Garten zu tun: Säen und Stecklinge setzen, Schnecken und andere Schädlinge in Schach halten. Aus den Dingen, die bereits wachsen, lassen sich Cremes und Badezusätze bereiten, aber auch sommerliche Gerichte. Der Herbst wartet mit Fallobst auf, das man richtig lagern oder auf verschiedene Weise haltbar machen muss. Die Gerichte sind deftiger. Im Winter hat man viel Zeit für Handarbeiten und die Flickwäsche, Weihnachtsbastelei und –bäckerei.

Zu all diesen Tätigkeiten gibt es mannigfaltige Tipps und Rezepte. Diese bestehen aus einer Zutatenliste und einer kurzen (Schritt für Schritt-) Anleitung. Nicht zu jeder Anregung gibt es ein Foto, das wenigstens Kreditkartengröße hat und maximal eine Seite einnimmt. Was man vermisst, das sind Angaben, wie viel Zeit man für die Zubereitung einplanen sollte; hier wird ein gewisser Erfahrungsschatz vorausgesetzt. Beispielsweise findet man Rezepte wie „Räucherlachs und Rührei“, „Gnochi“, „Ingwereis“, „Zitronenkuchen mit Baiser“, „Picalilli“, „Pasteten aus Cornwall“, „Glühwein“, „Stubenküken auf Juwelenreis“ und auch …

„Lavendel-Shortbread“: 200 g Mehl, 50 g gem. Reis und 150 g Lavendelzucker mischen, dann 2 geh. TL frische Lavendelblüten unter die krümelige Masse arbeiten. Die Mischung halbieren, in zwei gebutterte Kastenformen füllen und gut andrücken. Im vorgeheizten Ofen bei 160°C ca. 45 min backen, 1 – 2 min ruhen lassen, in Scheiben schneiden, abkühlen lassen und aus der Form nehmen.

„Natürlich leben“ ist ein interessantes Buch für all jene, die einen Garten haben, in dem sie so manches selber ziehen können, die gern auf Großmutters Erfahrungen zurückgreifen und gesund und günstig leben wollen. Gerade dann, wenn man Freude am Handarbeiten und Basteln, am Herstellen von Hausmittelchen und naturbelassener Kosmetika, am Einwecken, Kochen und Backen hat, findet man hier viele hilfreiche und schmackhafte Anregungen. Das Buch ist übersichtlich und ansprechend gestaltet und eignet sich auch sehr gut zum Verschenken.

Copyright © 2010 by Irene Salzmann (IS)

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.