So schmeckt’s bei uns

so-schmecktc2b4s-bei-unsMartina Meuth/Bernd Neuner-Duttenhofer
So schmeckt’s bei uns – Das Begleitbuch zur „Servicezeit: Essen & Trinken“

(sfbentry)
Egmont VGS Verlagsgesellschaft, Köln, 01/2010
„Servicezeit: Essen und Trinken“, Redaktion: Klaus Brock, WDR, Köln
HC, Sachbuch, Essen & Trinken
ISBN 978-3-8025-3698-4
Umschlaggestaltung und Layout von Metzgerei Strzelecki, Köln
Titelfoto von Luca Siermann
Foto auf dem Backcover und alle weiteren Bilder von Martina Meuth
Videograbs von Imhoff Realisation, hergestellt von Openedit

www.vgs.de
www.wdr.de
www.wdr.de/tv/servicezeit/essen_trinken/
www.apfelgut.de

Titel erhältlich unter Buch24.de
Titel erhältlich unter Booklooker.de

Seit vielen Jahren schon schwingt das sympathischste Kochduo des deutschen Fernsehens den Kochlöffel für die TV-Sendung „Servicezeit: Essen & Trinken“. Schon viele ihrer stets bodenständigen Rezepte, die ohne Firlefanz etwas Besonderes aus alltäglichen Gerichten zaubern, wurden in diversen Büchern vorgestellt. „So schmeckt’s bei uns“ ist das neueste Werk.

In vielen einzelnen Mini-Kapitelchen werden thematisiert: „Kartoffeln“, „Zitronen“, „Würziges aus verschiedenen Ländern“, „Schlanke Küche für Genießer“, „Frühlingsgerichte“, „Sauce Hollandaise“, „Lachs“, „Braten“, „Feigen“, „Mais“, „Sauerkraut“, „Hackfleisch“, „Geschmortes“ und „Weihnachtsmenüs“. Zu jedem dieser zahlreichen Einzelthemen finden sich zwischen drei und neun Rezepte, jeweils eingeführt mit appetitanregenden Fotos, Wissenswertes und Tipps der beiden Kochstars. Auch bei den Rezepten selbst gibt es fast immer einen zusätzlichen Tipp, Variations-, Einkaufs- und Beilagenvorschläge, dazu gelegentlich ein paar private Fotos oder Anekdoten der beiden.

Dabei wird das Rad erst einmal nicht neu erfunden: „Rahmkartoffeln“, „Chinesisches Zitronenhuhn“, „Blumenkohlauflauf“ … kennt man doch, oder? Aber wie sieht es mit „Paprika-Lassi“ aus, einem indischen Getränk? „Auberginenkaviar“, „Griechische Zitronensuppe“? Nicht jeder macht seine „Sauce Hollandaise“ selbst oder mischt „Rehrücken“ mit Spargel und vielfältigem anderen Gemüse im Wok, serviert Feigen und Schinken als Vorspeise oder „Geschmorte Schweinsbäckchen“ als Hauptgang. Wer schon ein solides Dutzend (oder noch mehr) Kochbücher sein Eigen nennt, braucht dieses hier nicht zwanghaft als Ergänzung, obwohl es auch für Routiniers die eine oder andere Anregung bietet. Kochanfänger hingegen finden hier einen reichen Schatz an variablen Grundrezepten für alle Gelegenheiten.

Die Zutatenlisten sind übersichtlich und enthalten keine exotischen Details, die man womöglich erst aus Hinterindien importieren müsste, wie es leider bei anderen Kochbüchern schon einmal vorkommen kann. Die Arbeitsanweisungen sind klar gegliedert, gut verständlich für jeden, der zumindest gelegentlich schon in der Küche ausgeholfen hat. Schöne Bilder, die manchen Arbeitsschritt zusätzlich erklären, ein ausführliches Register – alles da, was wichtig ist. Ein solides Buch also, das Freude am Kochen schenkt!

Copyright 2010 © by Alexandra Balzer (alea)

Titel erhältlich unter Buch24.de
Titel erhältlich unter Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.