Zuckersüß – Das Liebesbackbuch

Ansgar Pudenz, Rainer Schillings, Manuel Jakob
Zuckersüß – Das Liebesbackbuch
mit süßen Kreationen von Christine Bergmayer

Verlag 99pages
ISBN 978-3-942518-04-8
Backbuch
Umfang: 104 Seiten mit 62 Farbfotos
Hardcover, veredelter Schutzumschlag
Format: 190 x 257 mm

www.99pages.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Zu den Autoren:

Ansgar Pudenz (Food-Fotos), Rainer Schillings (Text) und Manuel Jakob (Fotokompositionen) haben ein Buch geschaffen, das die besonderen Momente des Lebens noch süßer machen kann. Die zuckrigen Kreationen der Konditorin Christine Bergmayer (Rezepte und Foodstyling) warten darauf nachgebacken und ausprobiert zu werden: Profiteroles sind hier wahre Liebeskugeln, die Himbeertorte lässt auf rosa Wolken schweben, die Orangentrüffel sind ein Traum mit Spitze und das Schokoladenmousse ist einfach nur verführerisch gut.

Zum Buch:

„Liebe geht durch den Magen – und Schokolade macht glücklich. Schon daher ist „Zuckersüß – das Liebesbackbuch“ für Verliebte genauso unverzichtbar wie für Genießer edler Kuchen und Desserts. Ein Buch für die süßen Momente des Lebens. Mit diesem Buch wird jeder Tag zum Valentinstag. Was entsteht, wenn sich Fotografen, Fotodesigner und Foodstylisten zusammenschließen? Ein herrlich kitschiges und ganz neu interpretiertes Backbuch für die Optik! Der erste  Eindruck – sprich: das Cover –  hat sofort meinen Blick eingefangen und erinnert mich an mein früheres Poesiealbum mit vielen Glitzerbildern! Da mir auch die Foodstylistin Christine Bergmayer schon mit ihrem Webauftritt und ihrem Geschäft in Hamburg vorab aufgefallen ist (www.diezuckerbaeckerin.de), interessierte mich dieses „Liebesbackbuch“ um so mehr. 

Zwischen opulenten Torten findet man süß dekorierte Törtchen und Nachspeisen sowie kitschige Petitfours eine Augenweide. Garniert werden die süßen Rezepte mit sehr anspruchsvollen Fotos in meist knalligen Farben sowie on-Top mit weiblichen erotischen Darstellerinnen. Das außergewöhnliche Backbuch lädt ein, nach Herzenslust zu blättern und zu stöbern. Und natürlich auch zum Nachbacken.

Den Abschluss bildet ein Glossar über alle Rezepte mit kleinen Fotos sowie kurze Vitas über Christine Bergmayer und Manuel Jakob.

Mein Fazit:

Zuckersüß ist kein klassisches Backbuch, sondern ein Designerstück in Buchform. Das Buch im Gesamten lebt von vielen schön arrangierten Bildern, passenden Zitaten und Texten, die von den zugehörigen Rezepten eher etwas unterstrichen werden. Trotzdem kann ich es als unterhaltsames Backbuch empfehlen, denn hier ist alles „für das Auge“, welches bekanntlich ja mitisst. Besonders amüsiert hat mich das Zitat von Oskar Wilde: „Frauen sind da, um geliebt nicht um verstanden zu werden.“ Wenn man alle Leckereien ausprobiert, ist dies auch bitter notwendig. Besonders im Bereich der Rezepte haben mich die pinkfarbene Himbeertorte und der Birnen-Käsekuchen angesprochen. Letzterer wurde auch schon von mir getestet und die Optik hält zudem, was sie verspricht! Die Rezepte selbst sind gut erläutert und einfach nachzuvollziehen.

Insgesamt gefällt mir dieses Buch persönlich sehr gut! Doch Vorsicht: Schon beim Anschauen der verführerischen süßen Begierden hat man vermutlich einige Kalorien inhaliert und die Waage schlägt sicher direkt aus.

Copyright © 2012 by Sandra Stockem

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.