Der Totengarten

Ein seit mehr als zwei Jahrzehnten nicht gefasster Dreifachmörder scheint wieder aktiv zu werden; ein aktiver, ein ehemaliger und ein alter Cop versuchen sich an der Klärung des Falls, der mehrere unerwartete Wendungen nimmt … – Der inhaltlich interessante und kompetent geschriebene Krimi verärgert durch zwar gut gemeinte aber plumpe Gutmensch-Attitüden, die schließlich die Oberhand gewinnen: ein trauriges Beispiel für die Schrecken des erhobenen Zeigefingers.