In süßer Ruh

C. E. Lawrence
In süßer Ruh

Lee Campbell 3
Silent Kills, USA, 2011
Piper Verlag, München, 07/2013
TB, Krimi/Thriller
ISBN 978-3-492-30245-6
Aus dem Amerikanischen von Barbara Häusler
Titelgestaltung von Hafen Werbeagentur unter Verwendung von Motiven
von Henry Steadman/Getty Images (Kette), cg-textures (Rost)

www.piper.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Die Schülerin Candy Nugent wird im Van Cortland Park in der Bronx tot aufgefunden. In ihrem Körper befindet sich kein Tropfen Blut mehr. Das junge Mädchen soll nicht das einzige Opfer bleiben, und das NYPD beginnt fieberhaft nach dem Täter zu suchen, unterstützt von Profiler Lee Campbell. Allerdings hat Campbell eine Menge privater Sorgen, die ihn genauso beschäftigen wie der aktuelle Fall: Noch immer leidet er unter einem Trauma, dessen Ursache schon eine Weile zurückliegt. Zwischen ihm und seiner Freundin Kathy Azarian, die ihm zuletzt den notwendigen Halt gab, kriselt es. Und dann sind da noch die mysteriösen Anrufe eines Unbekannten, der ihn unter Druck zu setzen versucht.

„In süßer Ruh“ ist nach „Gott geweiht“ und „Wehe dem, der Gnade sucht“ der dritte in sich abgeschlossene Band der „Lee Campbell“-Reihe. Man muss die beiden anderen Bücher nicht gelesen haben, um sich in der Handlung zurechtzufinden, wenngleich ein roter Faden die Romane zu verbinden scheint, denn es wird hin und wieder auf zurückliegende Ereignisse Bezug genommen. Allerdings lässt sich das Wesentliche der vorliegenden Story entnehmen.

Die Hauptfigur nebst Kollegen ermitteln diesmal in der Gothic-Szene, in der sich nicht nur harmlose Sonderlinge tummeln, sondern auch ein psychopathischer Mörder, der gefährlicher ist, als es zunächst den Anschein hat. Um einen Jungen zu retten, dessen Schwester zu den Opfern zählt und der den Täter um jeden Preis erwischen will, riskiert Lee sein eigenes Leben. Die Handlung ist vielschichtig, da sie sich nicht allein auf den Fall konzentriert, sondern sich auch mit den persönlichen Problemen der Protagonisten befasst. Die Nebenfiguren haben wichtige Rollen inne und tragen ihren Teil zur Auflösung des Falles bei. Die Perspektiven wechseln, und sogar der Mörder bekommt seine Szenen.

Die Story ist komplex, spannend und dramatisch; stellenweise wird einem das fast schon zu viel, zumal nicht alle Fragen geklärt werden (z. B. die Identität des namenlosen Anrufers). Weniger und ein strafferer Verlauf wären mehr gewesen. Dennoch wird man gut unterhalten, wenn man Krimis im Stil von „CSI“ & Co. schätzt.

Copyright © 2013 by Irene Salzmann (IS)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.