Luderplatz

Katrin Jäger
Luderplatz

(sfbentry)
Blanvalet
Verlagsgruppe Random House
ISBN 978-3-442-37925-5
Kriminalroman
Erschienen 21. Januar 2013
Umschlaggestaltung: © Johannes Wiebel | punchdesign, München
unter Verwendung von Motiven von photocase.com und shutterstock.com
Taschenbuch, 272 Seiten

www.blanvalet.de
www.katrinjaeger.net

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Die Autorin:

Katrin Jäger wurde 1970 in Münster geboren und wuchs in dem nahe gelegenen Dorf Westbevern-Vadrup auf. Nach ihrem Publizistik-Studium volontierte sie an der Berliner Journalisten-Schule und arbeitete danach als Reporterin, Redakteurin und stellv. Ressortleiterin bei der B.Z., Berlins größter Zeitung. Vor ein paar Jahren ging sie der Liebe wegen in ihr Heimatdorf zurück und lebt dort mit ihrer Familie in einem Haus mitten auf einer Wiese.

Das Buch:

Viktoria Latell, Polizeireporterin beim Berliner Express, ist immer auf der Suche nach guten, neuen Geschichten. Diesmal aber sind ihre Ermittlungen eher privater Natur, denn ihr Kollege Mario bittet um Hilfe. Dieser findet nach einem One-Night-Stand mit einer gewissen Nana sein Badezimmer voller Blut vor und kann sich an nichts erinnern. Also machen sich Viktoria und Mario daran herauszufinden was geschehen ist. Nanas Spur führt ins Münsterland und ganz zufällig gibt es dort auch noch dienstlich in einer anderen Sache einen Rechercheauftrag: Der dortige Gerichtmediziner wird in Kürze zur Charité nach Berlin wechseln und ist außerdem verwandt mit dem berühmten Berliner Schauspieler Ehepaar Rose. Viktoria beabsichtigt daher den Gerichtsmediziner zu interviewen und ist mehr als erstaunt auf seinem Seziertisch die Leiche der gesuchten Nana Oppenkamp zu finden. Und dann tauchen ganz zufällig auch noch Hinweise auf einen vor 5 Jahren in Berlin verschwundenen Jungen auf. Die Reise von Berlin nach Münster und in die ländliche Umgebung scheint sich gelohnt zu haben, aber können die Fälle geklärt und die zugehörigen Geschichten auch von Viktoria veröffentlicht werden?

Katrin Jäger erschafft in ihrem zweiten Roman „Luderplatz“ eine zunächst recht verworrene Geschichte mit unterschiedlichen Handlungssträngen, die keinerlei Sinn zu ergeben scheinen. Auch stellt man sich schnell die Frage zu welchem Zweck Viktoria nun eigentlich ins Münsterland gereist ist. Der ursprüngliche Grund, eine Straftat Marios auszuschließen, ist schnell vom Tisch, aus der Veröffentlichung der Geschichte rund um die Familie Rose scheint nichts zu werden, aber Viktoria hat sich festgebissen. Sie will allen Anhaltspunkten nachgehen und sowohl den Fall Nana Oppenkamp als auch den Fall Florian weiterverfolgen.
Der Zufall steht ihr dabei ein Stück weit zur Seite.

Gegen Mitte des Buches ergeben viele Dinge plötzlich einen Sinn, steigt die Spannung allmählich an und die ursprünglichen Bedenken sind wie weggefegt. Unerwartete Wendungen fesseln den Leser bis zum letzen Satz. Nichts bleibt ohne Sinn und alle Handlungsstränge klären sich auf. Das gelingt der Autorin mit Bravour. Wie man es bei einem solchen Buch wohl auch erwartet, geht es hier nicht nur spannend sondern auch urig zu und die Autorin präsentiert wirklich passende Charaktere.

Der Titel „Luderplatz“ ist einfach nur perfekt gewählt und jeder Leser dieses Buches wird das bestätigen können, in mehrfacher Hinsicht. Luder gibt es hier wahrlich genug.

Copyright © 2013 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.