Mr. Monk 02 – Mr. Monk besucht Hawaii

mr-monk-besucht-hawaiiLee Goldberg
Mr. Monk 02 – Mr. Monk besucht Hawaii

Mr. Monk Goes to Hawaii, USA, 2006
Panini Comics, Stuttgart, 4/2007
TB, Krimi, Comedy
ISBN 9783833215902
Aus dem Amerikanischen von Ralph Sander
Titelgestaltung von tab indivisuell, Stuttgart
Fotos von Universal Studios Licensing LLLP

www.paninicomics.de
www.leegoldberg.com/

Natalie Teeger, die geplagte Assistentin des genialen Zwangsneurotikers Mr. Monk, hat sich ihren Urlaub redlich verdient. Zumal sie von ihrer besten Freundin Candance zu einem kostenlosen Hawaiiaufenthalt eingeladen wird. Natalie soll die Trauzeugin bei Candances Hochzeit sein. Nun, den meisten Menschen mag Urlaub zustehen, nicht aber jemandem, der für Mr. Monk arbeitet. Da er Natalie nicht zwingen kann, in San Franzisko zu bleiben, und er auf gar keinen Fall bereit ist, die Ersatzfrau zu akzeptieren, die Natalie bei einer Arbeitsagentur verpflichtet hat, gibt es nur eine Lösung: Mr. Monk wirft eine ominöse Tablette ein, die seine gesamte Persönlichkeit für zwölf Stunden umkehrt, setzt sich mit in den Flieger und folgt Natalie nach Hawaii.

Das wäre an sich schon Katastrophe genug, doch wer sich in Mr. Monks Nähe aufhält, kommt zwangsläufig mit Leichen, Lügen und Verbrechen aller Art in Berührung. Blitzschnell ist die Hochzeit gesprengt, und auch die erste Leiche lässt nicht lange auf sich warten…

In Monk-typischer Brillanz entwickelt sich dieser hochgradig komplexe Roman, in dem selbst winzige Kleinigkeiten von Bedeutung sind. Wieder einmal muss Monk den Mörder nicht nur finden, sondern auch zweifelsfrei überführen. Diesmal hat er eine harte Nuss zu knacken, denn sein Widersacher ist raffiniert, und die Umstände sind mehr als widrig. Geckos lauern an allen Ecken, Deckenventilatoren sind bösartig genug, nicht im Gleichtakt zu flappen, Mietwagen mit fleckigen Sitzen werden vermietet, und Menschen, die sich zum Essen auf die nackte Erde setzen – oder gar im Meer baden wollen – sind gewiss zu allem fähig…

Goldberg weiß zu überraschen, die Handlung ist niemals vorhersehbar. Besonders unterhaltsam sind dabei wie immer die kleinen Mord- und Kriminalfälle, die Monk so ganz nebenher noch knackt. Sehr feinfühlig wird dieser schwierige Charakter gezeichnet, auch alle anderen Figuren sind lebensecht dargestellt. Humor gibt die letzte Würze für rundum gelungenen Lesegenuss – Monk unter Einfluss seiner ‚Drogen’ ist zwar nicht allzu realistisch, aber zum Brüllen lustig geschrieben. Wer den Fernsehneurotiker liebt, wird dieses Buch verehren. (alea)

Titel bei Amazon.de:
Mr. Monk 02 – Mr. Monk besucht Hawaii

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.