Opferstein

Heidi Schumacher
Opferstein

emons:
Hermann-Josef Emons Verlag
ISBN 978-3-89705-807-1
Kriminalroman
1. Auflage 2011
Umschlaggestaltung: Tobias Doetsch
Umschlagmotiv: Heribert Stragholz
Taschenbuch, 176 Seiten

www.emons-verlag.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Zur Autorin:

Heidi Schumacher unterrichtete Film/Fernsehen an den Universitäten Siegen, Marburg, Erlangen und Bonn. Ihre Leidenschaft gilt dem Schreiben.

Zum Buch:

Auf Rügen werden drei Touristinnen tot aufgefunden. Alle Leichen werden am Strand in der Nähe des Opfersteines entdeckt. Sämtliche Opfer weisen am Kopf  Spuren von Steinschlag auf, was darauf hindeutet, dass sie von herunterfallenden Steinen erschlagen wurden. Aber ist das wirklich so? Der Ehemann des letzten Opfers, der Hamburger Geschäftsmann Mönkeberg, beauftragt die junge Detektivin Antonia Babe den Ereignissen auf die Spur zu gehen und zu beweisen, dass seine Frau ermordet wurde und vor allem herauszufinden wer der Täter war.

Antonia tut die Abwechslung gut. Immer noch hat sie den Tod ihres Freundes nicht verarbeitet und so scheint der Job auf der Insel ihr eine willkommene Abwechslung. Sie schließt schnell neue Kontakte auf der Insel und vor allem in der dortigen Männerwelt findet sie schnell Freunde. Allerdings sind viele Menschen, die schon lange auf der Insel leben, schon etwas sonderbar und haben so ihre Eigenarten. Das stellt Antonia vor allem auch an Björn Kvelsen fest, zu dem sie sich aber trotz seines sonderbaren Verhaltens mehr und mehr hingezogen fühlt.

Entgegen der Warnungen ihres Chefs und der hiesigen Polizei bricht Antonia die Ermittlungen auch dann nicht ab, als es fast ein weiteres Opfer gibt.

„Opferstein“ ist ein bodenständiger Krimi, der neben der kriminalistischen Handlung auch ganz vorsichtig die Situation auf der Insel vor der Wende und die Themen Demenz und Schizophrenie aufgreift.

Die Ermittlungen der jungen Detektivin sind teilweise gefährlich, spiegeln aber auch die Unerfahrenheit und Unsicherheit der jungen Ermittlerin wieder, die dennoch ihren eigenen Kopf hat und sich zielstrebig voran bewegt. Da noch weitere Krimis mit Antonia Babe geplant sind, darf sich die Detektivin hier sicherlich noch etwas entwickeln und durch ihre Erfahrungen reifen.

Für ein Debüt ist dieser Krimi wirklich gelungen. Die Handlung ist so aufgebaut, dass der Leser durchweg Antonia bei ihren Recherchen bzw. Ermittlungen begleitet und so mit der Protagonistin fühlen darf. Spannung kommt vor allem gegen Ende des Romans auf, als verschiedene Personen als mögliche Täter in Betracht kommen.

Der Leser sollte hier keinen blutigen Thriller erwarten, sondern einen Kriminalfall, der sich so oder ähnlich  nicht nur auf Rügen ereignen könnte.

Copyright © 2011 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.