Passagier 23

Sebastian Fitzek
Passagier 23

Droemer Verlag
ISBN 978-3-426-19919-0
Thriller
1. Auflage 2014
Covergestaltung: ZERO Werbeagentur, München
Coverabbildung: FinePic, München
Umfang: 448 Seiten, gebunden

www.droemer-knaur.de
www.sebastianfitzek.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Zum Autor:

Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Seine Bücher werden in vierundzwanzig Sprachen übersetzt und sind Vorlage für internationale Kinoverfilmungen und Theateradaptionen. Sebastian Fitzek lebt mit seiner Familie in Berlin.

Zum Buch:

“Seit dem Jahr 2000 sind weltweit auf Kreuzfahrtschiffen mindestens 200 Passagiere und Crewmitglieder über Bord gegangen.“ Der Tagesspiegel, 25.08.2013

Der verdeckt arbeitende Ermittler Martin Schwartz schreckt vor keinem Nervenkitzel bezüglich seiner Arbeit zurück. Er ist schmerzfrei, denn er hat nichts zu verlieren. Seine Frau und sein kleiner Sohn haben vor Jahren eine Kreuzfahrt unternommen und sind seitdem spurlos verschwunden. Martin erhält aus heiterem Himmel den Anruf einer älteren Frau, die sich auf dem besagten Kreuzfahrtschiff “Sultans oft the  Seas“ befindet und ihn mit dem Lockmittel, sie hätte Beweise zum Verschwinden seiner Familie, auf das Schiff lotst.

Hier ist seltsamerweise ein kleines Mädchen nach ebensolchem wochenlangem Verschwinden wieder aufgetaucht, im Arm das Stofftier von Martins Sohn. Von Zweifeln geplagt und trotz großer Abneigung, das Schiff zu betreten, tritt Martin die Reise an, um für sich Licht ins Dunkel zu bringen. Dabei stößt er auf Daniel Bonhoeffer, den unliebsamen Kapitän von damals und die Ärztin Elena Beck, die das aufgetauchte Mädchen betreut und wacht. Sie versuchen ihr Informationen zu entlocken, doch sie benimmt sich rätselhaft. Zudem befindet sich auch Julia mit ihrer pubertierenden Tochter und Bonhoeffers Patenkind Lisa auf dem Schiff. Und auch Lisa ist nach kurzer Zeit verschwunden, das Ganze ist jedoch augenscheinlich als Selbstmord inszeniert. Die Vorfälle auf dem Schiff werden immer mysteriöser und undurchsichtiger …

Fazit:

Zunächst: Sollte jemand der potentiellen Leser planen, das Buch auf einer Kreuzfahrt zu lesen … lassen Sie es. Es beunruhigt nur unnötig den Reiseverlauf! Sicher, auch wenn man einmal mit einer Kreuzfahrt geliebäugelt hat, macht es diese Geschichte nicht besser. Auch wenn sie frei erfunden ist. Oder nicht? Doch die Statistiken und die einleitenden Sätze des Buches beeindrucken schon sehr. Denn: Wo sind all diese auf einem Kreuzfahrtschiff vermissten Leute geblieben? Erschreckend, wenn man die Frage nicht beantworten kann …

Der Thriller ist ein typischer Fitzek! Irrungen und Verwirrungen, eine erschreckende Geschichte über die Kaltblütigkeit mancher Menschen, eine perfide Geschichte und ein spannender Verlauf mit vielen nicht vorhersehbaren Wendungen. Der Schreibstil ist – wie gewohnt – flüssig und präzise.  Kurze Kapitel unterstützen die Spannung und verhelfen dem Buch zum Pageturner! Mehr darf man zur Erhaltung der Spannung nicht verraten!

Zum guten Schluss: Gefallen hat mir außer der einfallsreichen spannenden Story natürlich auch wieder die Danksagung kurz vor Ende des Buches. Kurz vor Ende heißt, dass der Schluss erst nach der Danksagung zu lesen ist! Ebenfalls wieder ein Gag des Autors. Auch das Cover überzeugt mich durch die Darstellung des Bullauges aus dem Maschinenraum eines Schiffes auf dem Schutzumschlag und die Darstellung des unberechenbaren Meeres auf dem Hardcover.

Letztendlich: Wer die ersten Fitzek-Bücher mag, findet hier die altbekannte Hochform des Autors wieder. Daher gibt es von mir eine absolute Kaufempfehlung!

Copyright © 2015 by Sandra Stockem

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.