Schneckenkönig

Rainer Wittkamp
Schneckenkönig

grafit
ISBN 978-3-89425-416-2
Kriminalroman
Erschienen: März 2013
Umschlagfoto: kallejipp / photocase.com
Taschenbuch, 255 Seiten

www.grafit.de
www.rainerwittkamp.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Der Autor:

Rainer Wittkamp wurde in Münster/Westfalen geboren. Bereits während des Studiums der Kunstgeschichte, Soziologie und Theaterwissenschaft in Berlin arbeitete er als Regieassistent. Seit 1992 führte er Regie bei diversen Fernsehserien und betätigte sich als Producer, Dramaturg, Headwriter und Stoffentwickler für namhafte Produktionsfirmen. Seit Mitte der Neunzigerjahre schreibt er auch Drehbücher für Familienserien und allerhand Kriminelles („Die Wache“, „SOKO Leipzig“, „SOKO Wismar“). „Schneckenkönig“ ist Wittkamps erster Kriminalroman.

Das Buch:

Kommissar Martin Nettelbeck wurde vor Jahren zwangsversetzt, nachdem er einem Kollegen ins Bein geschossen hat. Seither beschäftigt er sich mit der Materialbeschaffung für das Landeskriminalamt. Nun aber soll er eine zweite Chance bekommen, denn im Berliner Landeskriminalamt gibt es einen Personalengpass und für die Aufklärung des Todes eines jungen Ghanaers fehlen Kollegen. Nur wenige Tage zur Aufklärung des Falles gesteht man Herrn Nettelbeck zu. Seinen neuen, jungen Kollegen warnt man frühzeitig vor dem älteren Kollegen, den man für nicht teamfähig hält.

Die Identität des Toten ist nicht leicht feststellbar, denn sowohl die Vertreter der Botschaft als auch Mitglieder der afrikanischen Gemeinschaft sind nicht sehr auskunftsfreudig gegenüber den ermittelnden Beamten. Nur über die attraktive Philomena Baddoo erhält Nettelbeck erste Hinweise zum Opfer und zu dessen Kontakten innerhalb Deutschlands. Hier führen Spuren zu einem großen Missionswerk und auch in die Neonaziszene.

Aber wer ist der Täter tatsächlich und wo ist er zu finden? Sind die Spuren, die die Ermittler verfolgen nicht zu offensichtlich? Der Täter ist der „Schneckenkönig“, jedenfalls bezeichnet er sich selber so in den Einschüben, die der Leser hier zwischen der eigentlichen Handlung immer wieder präsentiert bekommt. Aber was hat das zu bedeuten?

Der Roman spielt in Berlin, aber für die Handlung ist das nicht von großer Bedeutung. Sicher werden Kenner der Stadt manche Orte sofort erkennen, aber wer sich in dieser Stadt nicht auskennt wird auch keinerlei Probleme mit der Geschichte haben.

„Schneckenkönig“ ist solide Krimikost mit garantiert spannender Unterhaltung. Hier wird Lust geweckt auf mehr Geschichten rund um den leicht verschroben präsentierten Kommissar Nettelbeck, der meine Sympathie auf Anhieb geweckt hat. Nettelbeck weiß was er will und er weiß sich und anderen zu helfen. Ganz so eigenbrötlerisch ist er dann doch nicht.

Copyright © 2013 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.