Tegernseer Seilschaften – Ein Fall für Anne Loop

tegernseer-seilschaften-ein-fall-fr-anne-loopJörg Steinleitner
Tegernseer Seilschaften – Ein Fall für Anne Loop

Originalausgabe März 2010
Piper Verlag GmbH München
ISBN 9783492257879
Taschenbuch, Kriminalroman
Umschlaggestaltung semper smile, München
Umschlagfort VISUM
Umfang: 254 Seiten

www.piper.de
www.steinleitner.com

Zum Autor:

Jörg Steinleitner, geboren 1971 im Allgäu, studierte Jura, Germanistik und Geschichte in München sowie Augsburg und absolvierte die Journalistenschule in Krems/Wien. 2002 ließ er sich nach Stationen in Peking und Paris als Rechtsanwalt in München nieder. Er veröffentlichte mehrere Bücher und schreibt unter anderem für den Focus und das Süddeutsche Zeitung Magazin. Steinleitner, dessen Familie ursprünglich vom Tegernsee stammt, lebt und arbeitet in München sowie im Bayerischen Oberland.

Zum Buch:

Das Buch Tegernseeer Seilschaften – Ein Fall für Anne Loop von Jörg Steinleitner unterteilt sich in den Prolog und 5 Teile. Es kommt ohne Kapitelüberschriften aus, was zunächst etwas befremdlich anmutet. Der Prolog entführt den Leser gleich mitten in den Kriminalfall hinein. Im April, am Tegernsee, denkt ein Mann darüber nach, dass er nun einen Menschen umbringen wird. Der Grund ist ihm nicht klar, aber diese Person muss sterben.

Mit dem Teil 1 des Buches beginnt die eigentliche Ermittlung. Anne Loop ist mit ihrer Tochter Lisa und ihrem Freund Bernhard aufs Land an den Tegernsee gezogen, in das Ferienhaus von Bernhards Eltern. Nach der Polizeischule hat sie sich für eine Stelle in Bad Wiessee beworben und diese auch bekommen. Ihr Freund will sich, während seine Freundin ihrer Arbeit bei der Polizei nachgeht, um Lisa, Annes uneheliche Tochter aus einer anderen Beziehung, kümmern und an seiner Doktorarbeit schreiben. Gerade in Bad Wiessee angekommen, lernt Anna ihre Kollegen kennen. Ihr Chef, Kurt Nonnenmacher, meist mit seinem unruhigen Magen beschäftigt, und ihr direkter neuer Kollege Sepp Kastner, immer noch auf der Suche nach einer geeigneten Frau zwecks Gründung einer Familie, sind schon etwas merkwürdige Gestalten.

Gleich zu Beginn konfrontiert Anne dann auch ihre neuen Kollegen mit ihrer eigenen Auffassung hinsichtlich der Leiche des ortsansässigen Bauern Herrn Fichtner, der im Wald erhängt aufgefunden wurde. Sie glaubt nämlich nicht an einen Selbstmord und setzt Stück für Stück alle die Puzzleteilchen zusammen, die die ortsansässigen Kollegen bislang gelinde gesagt ignoriert haben. Damit macht sie sich zunächst keine Freunde, aber Stück für Stück nähern sich die  unterschiedlichen Charaktere einander an. Zuvor aber muss Anne einiges an Ermittlungsarbeit leisten und sich immer wieder den Annäherungsversuchen ihres Kollegen Seppi widersetzen. Und dann wird auch noch ein Milliardär leblos schwimmend in seinem Swimmingpool aufgefunden. Wissen Fichtners Stammtischbrüder etwas darüber?

Auch im privaten Umfeld läuft nicht alles wie gewünscht. Annes Lebenspartner glänzt aufgrund einer merkwürdigen Erkrankung immer häufiger mit Abwesenheit und so muss Anne mehr als einmal ihre Tochter mit zu den Ermittlungen nehmen und handelt sich auch in der Nachbarschaft und im Kindergarten so manche Probleme ein. Die Tegernseer sind eben ein ganz besonderes Völkchen und das bekommt Anne Loop als gebürtige Rheinländerin mehr als einmal zu spüren.

Dieser Kriminalroman ist weder blutrünstig noch spannend. Hier wird zwar ermittelt, aber die Geschichte lebt von den einheimischen Charakteren und ihren Eigenarten einerseits und von Annes Problemen andererseits. Vor allem den Lokalcholorit muss man mögen, sonst sollte man die Finger von diesem Buch lassen. Für Liebhaber solcher Bücher aber ist dies eine unterhaltsame kurzweilige Lektüre ohne viel Tiefgang, auch wenn die ein oder andere gesellschaftspolitische Frage hier angerissen wird.

Copyright © 2010 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.