Todeswatt

todeswattSandra Dünschede
Todeswatt

Gmeiner Verlag
ISBN 978-3-8392-1058-1
Krimi
1.Auflage 2010
Umschlaggestaltung: U.O.R.G. Lutz Eberle, Stuttgart
unter Verwendung eines Fotos von: © x-ray-andi / PIXELIO
Taschenbuch, 327 Seiten

www.gmeiner-verlag.de
www.sandraduenschede.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Zur Autorin:

Sandra Dünschede, geboren 1972 in Niebüll/Nordfriesland, erlernte zunächst den Beruf der Bankkauffrau und arbeitete etliche Jahre in diesem Bereich. Im Jahr 2000 entschied sie sich zu einem Studium der Germanistik und Allgemeinen Sprachwissenschaft. Kurz darauf begann sie mit dem Schreiben, vornehmlich von Kurzgeschichten und Kurzkrimis. 2006 erschien ihr erster Kriminalroman „Deichgrab“, für den sie gleich mit dem Medienpreis des Schleswig-Holsteinischen Heimatbundes ausgezeichnet wurde. Seitdem ist sie Mitglied der Autorinnenvereinigung „Mörderische Schwestern“ und lebt als freie Autorin in Düsseldorf.

Zum Buch:

An einem Morgen im März wird auf der Nordseeinsel Pellworm eine Leiche entdeckt. Der Tote stellt sich als der Anlageberater Arne Lorenzen heraus, der selbst nicht von der Insel, sondern vom nahe gelegenen nordfriesischen Festland stammt. Arne Lorenzen ist ertrunken, aber scheinbar wurde er zuvor niedergeschlagen und dann ins Wasser geworfen. Da ein Mord auf der sonst ehr beschaulichen Insel Pellworm die Ausnahme ist, bittet die örtliche Polizei die Kripo um Unterstützung. Diese ist jedoch mit anderen Fällen so sehr beschäftigt, dass der Kollege Thamsen vom Festland nun die Ermittlungen zunächst auf Pellworm und dann auch auf dem Festland unterstützen soll.

Ein mögliches Mordmotiv ist schnell gefunden, denn der Anlageberater Lorenzen hat zu Zeiten des Börsenbooms so manchem Anleger zu riskanten Geschäften geraten und dies ist vielen zum Verhängnis geworden. Sie haben alle Ersparnisse verloren. Zu den Geschädigten zählt auch der Spediteur Sönke Matthiesen, dessen Betrieb nun vor der Insolvenz steht. Auch der von ihm beauftrage Unternehmensberater Thomas Meissner vermag da nicht mehr zu helfen.

Bei der Untersuchung des Mordfalles erhält Kommissar Dirk Thamsen Unterstützung von Thomas Meissner und dessen Verlobter Marlene, sowie deren Freund Haie. Die drei haben Thamsen auch schon bei der Aufklärung vorangegangener Fälle geholfen. Dieses Mal werden sie jedoch von Thamsen so richtig in die Ermittlungen mit einbezogen, was etwas merkwürdig anmutet. Es ist doch unrealistisch, dass Laien ohne entsprechende Ausbildung, mit Billigung des ermittelnden Beamten, in solch einer Intensität mitmischen. Neben den Ermittlungen rund um den Mordfall erfährt der Leser des Buches auch viele Details aus Dirk Thamsens Privatleben. Er hat es als allein erziehender Vater zweier Kinder nicht gerade leicht. Die Unterstützung seines Vaters hat er jedenfalls nicht, wenn er aus dienstlichen Gründen einmal eine Übernachtungsmöglichkeit für seine Kinder sucht.

Auch über Marlenes, Toms und Haies Leben erfährt der Leser so einiges. Marlene und Tom stecken mitten in den Hochzeitsvorbereitungen und Marlene ist nach dem vorangegangenen Verlust ihrer besten Freundin noch immer unschlüssig wer ihre Trauzeugin sein soll. Haie ist eine neue Beziehung eingegangen, aber so richtig wohl scheint er sich dabei nicht zu fühlen. Und natürlich fließt auch ein wenig die Landschaft Nordfrieslands und die Besonderheiten der Nordfriesen in die Handlung des Buches mit ein. Schließlich ist das Buch ja auch ein weiterer Nordfriesland-Krimi der Autorin. Wer sollte sich mit der Natur und den Menschen dort besser auskennen, als jemand, der dort geboren wurde?

Insgesamt ein schöner Krimi, der dem Leser einige unbeschwerte Lesestunden beschert. Das Buch setzt keinesfalls das Lesen der vorangegangenen Krimis der Reihe voraus. Ein gelungener Regionalkrimi, der tatsächliche Ereignisse mit in die Handlung einfließen lässt und die Protagonisten sehr schön charakterisiert. (3xPRT)

Copyright © 2010 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

LAUFENDES BÜCHERPREISRÄTSEL
.
www.buchrezicenter.de veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem obengenannten Verlag dieses Preisrätsel, bei dem wir drei Fragen zum Umfeld des Preistitels am Telefon stellen werden, die richtig beantwortet werden müssen.
.
Die jeweiligen Gewinne werden anschliessend direkt an die angegebenen Adressen der Gewinner verschickt, die wir namentlich unter die Rezension(en) als Gewinner bekanntgeben werden.
.
Wir danken dem obengenannten Verlag als Sponsor herzlich für die zur Verfügung gestellten Preisrätseltitel! Die Anzahl der Titel, die zur Verfügung stehen, findet man als Abkürzung in Klammern am Ende der jeweiligen Rezension! Also zum Beispiel: (3xPRT) = 3 Titel im Preispool!
.
Wer also einen der Gewinnpreistitel ergattern möchte, meldet sich am nächsten Werktag zwischen 18:00 und 18:15 unter 069-7306122. Bitte lest vorher aufmerksam die vorliegende(n) Rezension(en) des Preistitels durch, da alle Fragen, die gestellt werden, aus diesen zu beantworten sind. Bitte keine Anrufe vor oder nach diesem genannten Zeitraum und auch bitte keine anderen Telefonnummern benutzen, da sonst das Preisrätsel nicht problemlos vonstatten gehen kann. Wer zu diesem Zeitpunkt nicht durchkommt, versucht es bei einem anderen Preisrätsel einfach nochmal, da wir ja laufend solche hier veranstalten.
.
Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen!
* Telefongebühren des Anrufers gehen immer zu Lasten des Anrufers. Bitte informieren Sie sich über die ortsüblichen aktuellen Kosten bei Ihrem Telekommunikationsanbieter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.