Tödlicher Abschied

Die Suche nach der verschwundenen Familie eines angeblichen Selbstmörders führt zwei Detektive zu einem Waffenschmugglerring, den die russische Mafia mit allen unlauteren Mitteln zu schützen gedenkt, was für unsere Ermittler die zu erwartenden Schwierigkeiten heraufbeschwört … – In seinem Romandebüt bedient sich der erst 20-jährige Verfasser wenig originell der bekannten und beliebten Klischees des Genres, doch er spinnt sein Garn erstaunlich routiniert, dabei spannend und witzig, sodass die Lektüre auf jeden Fall unterhält.