Warten auf Poirot

warten-auf-poirot1Nora Miedler
Warten auf Poirot

Argument Verlag 2009
Ariadne Kriminalroman 1182
Umfang 188 Seiten
ISBN 9783867541824

http://www.argument-verlag.de

Zur Autorin:

Nora Miedler, geboren 1977 in Wien, studierte Schauspiel am Konservatorium Wien und war bis zur Geburt ihrer Tochter als Schauspielerin tätig. Neben einer Episodenrolle in Kommissar Rex hatte sie Engagements an etlichen Theatern in Österreich und der Schweiz, sie spielte Molière und Shakespeare, Sartre, Neil Simon, Nestroy und Franz Lehar (Operette).

Zum Buch:

Warten auf Poirot ist der Debütroman der Autorin Nora Miedler. In diesem Kriminalroman entführt die Autorin die Leserschaft in die Welt von Charlie, einer jungen Frau, die außer einem Job in der Videothek und ihren paar Freundinnen aus Jugendtagen, kaum etwas hat. Sie ist ein Mensch, den man wohl als durchschnittlich bezeichnen dürfte, mit einem Leben ohne besondere Höhen und Tiefen. So bemitleidet sich Charlie auch oft selbst und lebt in ihrer eigenen, von chaotischen Gefühlen geplagten Welt. Aufgrund ihrer versteckten Ängste leidet sie häufig an Panikattacken und hat wohl auch schon einige Wochen in einer psychatrischen Anstalt verbracht. Nun jedoch soll sie ein Wochenende mit vier Freundinnen aus Jugendtagen verbringen. Begeistert ist sie im Vorfeld nicht, aber natürlich fährt Charlie mit auf die Berghütte.

Gleich zu Anfang wird Charlies Rolle unter den fünf Freundinnen mehr als deutlich, denn jeweils zwei Freundinnen teilen sich ein Zimmer, nur Charlie bleibt allein. Was dann jedoch geschieht ist unvorstellbar. Rita, eine der Freundinnen hat plötzlich ein Messer im Bauch und ist tot, was bedeutet, dass eine der vier Anderen eine Mörderin ist. Jede könnte es gewesen sein, doch der Leser des Buches weiß, das gerade Charlie sich den Tod von Rita vor Reiseantritt mehr als einmal gewünscht hat. Rita Juanez ist nämlich die Schwester von Marc Juanez und Marc ist der Mann, den Charlie schon seit Kindertagen begehrt. Erobert hat sie ihn bereits ein Mal, aber Rita hatte ihre Finger im Spiel um die Beiden wieder zu trennen. Aber war die Mörderin Charlie?

Die Frauen bleiben auf der Berghütte sich selbst überlassen, denn die Möglichkeit ins Tal hinab zu kommen, ist ihnen aufgrund heftiger Schneeschauer genommen. Auch ansonsten sind sie von der Außenwelt abgeschnitten, denn Telefon gibt es nicht und sämtliche Handys haben keinerlei Empfang. So allein verdächtigen sich die vier Damen jeweils selbst und erfahren in Gesprächen untereinander Geheimnisse, die bislang, zumindest teilweise, im Verborgenen lagen. Da gab es schon so einige Intrigen und jede der Frauen scheint ihre dunkle Seite zu haben. Schließlich stirbt eine weitere Frau und die drei restlichen: Charlie, Ingrid und Sonja bringen die Geschichte zu einem spannungsgeladenen Ende. Die Hintergründe des Mordes oder der Morde scheinen sich aufzuklären und die mutmaßliche Mörderin wird verhaftet. Aber war sie es wirklich?

Mit diesem kurzen, nur 188 Seiten langen, Kriminalroman, ist dem Leser ohne viel unnötiges Drumherum und nur durch die Protagonistinnen selbst und deren Gesprächen, Spannung pur garantiert. Man merkt dem Buch an, dass die Autorin aus dem Bereich des Theaters / Schauspiels kommt, denn die Geschichte mutet an wie ein Theaterstück. Mit wenig Kulisse wird hier viel Inhalt geschaffen. Ein interessanter Ansatz. (5xPRT)

Copyright © 2010 by Iris Gasper

Titel bei Amazon.de:
Warten auf Poirot

BEENDETES BÜCHERPREISRÄTSEL:
.
www.buchrezicenter.de veranstaltete in Zusammenarbeit mit dem obengenannten Verlag dieses Preisrätsel, bei dem wir drei Fragen zum Umfeld des Preistitels am Telefon* gestellt haben, die richtig beantwortet werden mussten.
.
Die jeweiligen Gewinne wurden anschliessend direkt an die angegebenen Adressen der Gewinner verschickt!
.
Wir danken dem obengenannten Verlag als Sponsor herzlich für die zur Verfügung gestellten Preisrätseltitel! Und bedanken uns auch bei unseren Mitspielern für Ihr reges Interesse!
.
Gewinner der Preisrätseltitel:
.
1.Davor Franke
2.Ursula Rossmann
3.Michael Lindau
4.Michael Helgert
5.Daniela Horn
.
Der Rechtsweg war wie immer ausgeschlossen!
* Telefongebühren des Anrufers gehen immer zu Lasten des Anrufers. Bitte informieren Sie sich über die ortsüblichen aktuellen Kosten bei Ihrem Telekommunikationsanbieter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.