Wassermanns Zorn

Andreas Winkelmann
Wassermanns Zorn

Wunderlich
Rowohlt Verlag GmbH
ISBN 978-3-8052-5037-5
Thriller
2. Auflage: August 2012
Umschlagabbildungen: cg-textures; Joseph O. Holmes / Getty Images
Umschlaggestaltung: Hafen Werbeagentur, Hamburg
Foto des Autors: Gregor Middendorf
Klappenbroschur, 416 Seiten

www.rowohlt.de
www.andreaswinkelmann.com

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Der Autor:

Andreas Winkelmann, geboren im Dezember 1968, entdeckte schon in jungen Jahren seine Leidenschaft für unheimliche Geschichten. Mit „Blinder Instinkt“ und „Bleicher Tod“ eroberte er die Bestsellerlisten. Er lebt mit seiner Familie in einem einsamen Haus am Waldesrand bei Bremen.

Das Buch:

Das Element Wasser ist wichtig und Grundlage allen Lebens. Dennoch kann es auch Angst einflößend sein. Gewässer können dunkel und undurchsichtig erscheinen. In dieser Geschichte hier ist das Wasser das Lebenselixier des Wassermanns, denn dieser liebt das Wasser und tötet in ihm.

Als eine Frauenleiche am Ufer eines Flusses entdeckt wird und man auf ihrem Bauch eine Nachricht für Kriminalhauptkommissar Eric Stiffler findet, tappt die Polizei zunächst im Dunkeln. Rund um Stiffler wird eine SOKO ins Leben gerufen, der auch die Neue bei der Polizei, Manuela Sperling, angehören soll. Das passt Stiffler nicht wirklich ins Konzept, denn er hat für sein Team nur alte Hasen ausgewählt, denen er vertrauen kann. Schließlich gibt es etwas in seiner Vergangenheit, das im Zusammenhang mit der Toten steht und das eigentlich niemand erfahren soll. Aber Manuela Sperling ist neugierig, strebsam und zielorientiert, dabei manchmal noch etwas zu naiv und leichtgläubig. Dennoch merkt sie schnell, dass man sie im Team in eine Randposition drängen will und besorgt sich ihre Informationen auf ihre Art und Weise. Als sie gemeinsam mit Stiffler an einem See einen zweiten Mord beobachtet, dem Opfer aber nicht helfen kann und der Täter auf mysteriöse Weise entkommen kann, ist sie zunächst völlig fertig. Noch schlimmer aber trifft es Stiffler, der nun immer mehr von seiner Vergangenheit eingeholt wird.

Der Autor Andreas Winkelmann versteht es gekonnt, den Leser zu fesseln. Er präsentiert seine Charaktere sehr detailliert, aber häppchenweise und lenkt so Sympathien und Verdachtsmomente mal in die eine und mal in die andere Richtung. Aus unterschiedlichen Perspektiven erfährt man mehr und mehr Details. Auch der mordende Wassermann kommt zu Wort, doch lange bleiben dessen Verbindung zu Stiffler und vor allem sein Motiv im Unklaren. Aber die bissige Frau Sperling treibt die Ermittlungen voran, begibt sich dabei aber leichtgläubig in große Gefahr. Zum Glück erhält sie unerwartete Hilfe eines Zivilisten.

Wer Thriller liebt, sollte hier in jedem Fall zugreifen, denn „Wassermanns Zorn“ verspricht rasante Spannung und ausgefallene Charaktere. Eine Geschichte, die den Blick auf das Element Wasser verändern kann. Wer fürchtet sich nicht vor den Dingen, die am seichten Ufer eines Sees oder Flusses oder in den Tiefen eines Gewässers die Beine oder Füße streifen? Es könnte schließlich der Wassermann sein…

Copyright © 2013 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.