Das Glück wohnt gleich nebenan!

Andrea Tillmanns
Das Glück wohnt gleich nebenan!

Ulrich Burger Verlag, Homburg/Saar, 1. Auflage: 11/2014
TB, Romance
ISBN 978-3-943378-73-3
Titelmotiv von brat82 – Fotolia.de

www.UB-Verlag.de
www.literaturagentur-ehrmann.de
www.andreatillmanns.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Sandra ist wütend auf ihren Chef. Laufend kritisiert er die junge Frau wegen angeblicher Fehler und macht aus jeder Mücke einen Elefanten. Eines Tages reicht es der Sekretärin, und sie kündigt ihre gutbezahlte Stelle. Endlich hat sie wieder einmal Zeit für sich und überlegt ernsthaft, ihre Fotografien auszustellen. Während ihrer Suche nach dem richtigen Job und den passenden Motiven für ihre Fotos lernt sie allerhand interessante Menschen kennen. Vor allem ihr Nachbar Leonard und ihre Freundin Elke helfen ihr, wo sie können. Sandra hofft sehr, dass ihre erste eigene Ausstellung sie soweit bringt, dass sie genug Aufträge bekommt, um schließlich finanziell mit ihrem Hobby über die Runden zu kommen.

Die liebenswerte Leichtigkeit, mit der Andreea Tillmanns ihre Figuren erschafft, ist bemerkenswert. Ihre Protagonisten sind normale Menschen, die wirken, als wären sie mitten aus dem Leben gegriffen. Die Autorin lässt ihren Figuren genug Zeit, um sich zu entwickeln. Sandra, Elke und Leonard eignen sich hervorragend für Leserinnen ab 16 Jahre, sich schnell mit den Protagonisten zu identifizieren. Die Story wartet mit interessanten Momenten auf. Wer ein Faible fürs Fotografieren hat, sei sich gewiss, dass hier eine gute Recherchearbeit vorangegangen ist, um die Hauptfigur sehr authentisch darzustellen.

Ein wenig Herzschmerz, loyale Freunde und eine sympathische Hauptfigur, die unerschütterliches Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten besitzt, sind die Zutaten für die Geschichte. Diese ist auf Werte festgelegt, die heutzutage kaum noch gelten. Hier wird mit Einfallsreichtum, schöpferischer Kraft und Arbeitswillen ein Weg gefunden, um eine gute Jobzufriedenheit zu garantieren. Das erinnert an die leider vergangenen Zeiten, in denen ein Arbeitnehmer sich gerne mit dem Unternehmen, für das er tätig ist, identifizierte. Und klar, wenn die Leserschaft ebenfalls unter einem tyrannischen Chef leidet, wie ihn der Roman beschreibt, kann jeder gut nachvollziehen, warum immer mehr Arbeitnehmer dem Burnout-Syndrom, Depressionen und anderen psychischen Erkrankungen anheimfallen.

Wer eine nette, nachvollziehbare Geschichte lesen will, die mit einer interessanten Idee und verschiedenen angenehmen Charakteren aufwartet, die man als Leserin schnell ins Herz schließt, sollte sich zurücklehnen und den Roman bei einem guten Glas Wein genießen.

Copyright © 2015 by Petra Weddehage (PW)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.