Die Glücksbäckerin von Long Island

Sylvia Lott
Die Glücksbäckerin von Long Island

(sfbentry)
Blanvalet
Verlagsgruppe Random House
ISBN 978-3-442-38181-4
Frauen / Liebe & Romantik
Erschienen: Juli 2014
Umschlaggestaltung: www.buerosued.de
Umschlagmotiv: plainpicture/Folio Images/Tina Axelsson
Taschenbuch, 544 Seiten

www.blanvalet.de
www.sylvia-lott.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Die Autorin:

Die freie Journalistin und Autorin Sylvia Lott ist gebürtige Ostfriesin. Sie schreibt für verschiedene Frauen-, Lifestyle- und Reisemagazine und veröffentlichte bei Blanvalet bereits den Roman „Die Rose von Darjeeling“. Seit sie vor vielen Jahren bei einer Reisereportage ihren ersten „Cheese Cake New York Style“ probierte, ist sie süchtig nach diesem ganz besonderen Käsekuchen. Sylvia Lott lebt in Hamburg-Winterhude.

Das Buch:

Ostfriesland im Jahre 1932. Die junge Marie Wiemkes verliebt sich in den katholischen Lehrer Rudolf, was ihrer Familie, insbesondere dem Vater, überhaupt nicht gefällt. Dieser entschließt sich kurzerhand Marie nach Amerika zu schicken, wo bereits drei von Maries Brüdern leben und Fuß gefasst haben. Marie kommt bei ihren Brüdern Fritz und Willi unter, die in New York, im Stadtbezirk Brooklyn in einer Art Bretterbude einen Coffee-Shop betreiben. Fortan macht sich Marie dort nützlich, aber das alleine stellt sie nicht zufrieden. So sucht sie sich zusätzlich anderswo Arbeit um ihr eigenes Geld zu verdienen.

Zum 90. Geburtstag von Marie reisen deren weiterer Bruder Johann und seine Enkelin Rona nach Amerika. Rona, die gerade privat unter Beziehungsproblemen leidet, kommt diese Reise gerade recht. Während ihres Aufenthaltes in Amerika erzählt Marie Rona ihre Lebensgeschichte und so kommen sich die zwei Frauen sehr nahe. So wird diese Reise für Rona eine Reise zu den Wurzeln ihrer Familie und eine Erfahrung, die dazu führt, dass sie die Weichen in ihrem eigenen Leben neu stellt.

Es geht aber hier nicht nur um Marie und Rona, sondern in erster Linie um ein Kuchenrezept und zwar um das Rezept für einen Cheese Cake. Dabei handelt es sich um ein altes Familienrezept, welches Marie von ihrer Tante vererbt wurde und das nun weitergegeben muss. Dieses Rezept ist einzigartig dank einer ganz besonderen Zutat und ein Stück dieses Cheese Cake vermag es, Menschen glücklich zu machen und alles Negative um sie herum verblassen zu lassen. Das mag sich übertrieben anhören, aber die Wirkung dieses Kuchens passt sich perfekt in die Geschichte ein und macht einfach schon beim Lesen glücklich.

Neben den Lebensgeschichten der zwei Frauen geht es aber noch um viel mehr in diesem Buch. Hier wird das aufstrebende Amerika beschrieben, dass sich im Jahre 1932 doch erheblich von Deutschland und dem dort beginnenden Nationalsozialismus unterschied. Und natürlich fehlt auch der Blick auf das damalige und heutige Ostfriesland und dessen Beschaulichkeit nicht.

„Die Glücksbäckerin von Long Island“ macht nicht nur die Menschen in der Geschichte sondern auch den Leser dieser Geschichte glücklich. Es ist ein wahres Wohlfühlbuch, das uns seinen Cheese Cake New York Style mit großer Leichtigkeit und Lebensfreude serviert. Ein Buch für Reiselustige und Heimatverbundene und für Bäckerinnen und Genießerinnen jeden Alters. Was eine Schüssel Teig doch für wahre Wunder bewirken kann!

Copyright © 2014 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.